Informationen und Präventionskonzept zu COVID-19 im Trainings- & Spielbetrieb
16.02.2021 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Wichtiger Heimsieg gegen Verfolger MGA


Nach der herben Enttäuschung mit dem Ausscheiden aus dem ÖHB – Cup im Achtelfinale gegen Perchtoldsdorf gelang den Damen des UHC Müllner Bau Stockerau die richtige Antwort. Verdient blieben beide Punkte im Spiel gegen die Wienerinnen in Stockerau. Die Pause zwischen den harten Tagen im Jänner bis zum Spiel am Samstag hat den Mädchen gutgetan und brachte Energien zurück in die Mannschaft. Einige Blessuren konnten ausgeheilt oder zumindest verbessert werden und Tereza Chovancova war nach ihrer Fingerverletzung wieder mit von der Partie.
So waren alle vor dem Spiel voll motiviert – galt es doch den Verfolgern in der Tabelle ein Zeichen zu setzen. Die Wienerinnen kamen mit guten Ergebnissen und großem Selbstvertrauen in die Halle um für die Niederlage im Herbst Revanche zu nehmen. Damit hätten sie auch den Rückstand in der Tabelle reduzieren können – das Rennen um die vorderen Plätze wäre noch spannender geworden.
Zu Beginn des Spiels gelang es unserer Mannschaft nicht, ihr Vorhaben umzusetzen. Nach einigen vergebenen Chancen lagen wir schnell mit 3 Toren im Rückstand. Doch dann spielten die Müllner Bau Damen mit voller Konzentration und verwandelten den Spielstand von 2:5 zu einer 10:8 Führung. Aber wie schon so oft gelang es unserem Team nicht, schon jetzt eine Vorentscheidung herbei zu führen. So ging man mit 15:15 und dem Gefühl, die Wienerinnen ins Spiel zurückgeholt zu haben, in die Halbzeit.
Fast ein ähnliches Bild brachte der Beginn der 2. Hälfte. Wieder gingen die Gäste in Führung – wieder benötigten wir einige Zeit, um die spielerische Überlegenheit auch im Resultat zu zeigen. Erst bei 24: 24 in Mitte der 2. Hälfte kehrte etwas Ruhe ein, einige guten Aktionen in der Abwehr brachten endlich auch mehr Ballbesitz und als Folge die Führung zum 27:24. Dies war sicherlich eine kleine Vorentscheidung, wenn auch die Wienerinnen sehr beherzt zurück kämpften. Der Ausgleich gelang ihnen aber nicht mehr. In den letzten 10 Minuten schien es auch, als hätten unsere Mädchen noch mehr Kräfte zur Verfügung. Zudem mussten die Gegnerinnen nach dem Motto „alles oder nichts“ die Abwehr umstellen. Plötzlich lief alles ganz leicht – mit 38:32 wurde ein klarer Erfolg fixiert. Die Höhe des Ergebnisses soll aber nicht über den sehr ausgeglichenen Spielverlauf hinwegtäuschen.
Die Anzahl der geworfenen Tore bestätigen ein gutes Angriffsspiel mit super, schnellen Aktionen. Allerdings sind bei den 32 erhaltenen Toren diesmal viel zu viele "Geschenke“ unserer Defensive dabei. Wir hätten viel früher das Ergebnis klar machen müssen.
Nächste Woche erwarten wir am Montag, 22.02. Wr. Neustadt zu Hause. Das Spiel wird auf ORF Sport+ und dem TV–Kanal „Laola“ live übertragen. Spielbeginn: 20:20 - wir hoffen, dass viele unserer Fans vor dem Fernseher dem Team des UHC Müllner Bau fest die Daumen drücken werden.
Es ist uns bewusst, dass uns ein weiterer Erfolg dem gesetzten Ziel, nach dem Grunddurchgang in die Playoff Spiele um die Meisterschaft zu kommen, einen großen Schritt näherbringen würde. Daher wollen wir auf keinen Fall die Gegnerinnen unterschätzen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Kaiserrast für die Übernahme der Spielpatronanz.

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau Stockerau – MGA Fivers   38:32 (15:15)
Stockerau: Bernhard, Kalkan; Hart (10), Klinger (1), Chovancova (4), Magurean, Schalko (6), Amsüss, Gangl, Dimmy (1), Michálková (1), Mauler (3), Lauermann (2), Rein - Lorenzale (10/3), Sajanova – Lavrentyev

Hier gehts zu den Fotos gegen MGA Fivers


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein