12.11.2018 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Wichtige Punkte gegen Dornbirn geholt


Sophie Novak im Angriff

Spielpatronanz des Versicherungsbüros Buchwieser vertreten durch Hrn. und Fr. Brandstetter

Der Aufwärtstrend, der sich in den letzten Wochen - leider ohne Punktezuwachs - schon gezeigt hat, konnte in diesem Spiel bestätigt werden. Diesmal  wurde aber auch der Lohn in Form von 2 Punkten eingefahren. Dabei hat sich die Mannschaft des UHC Müllner Bau Stockerau das Leben selbst unnötig schwer gemacht. Wie schon im Spiel in der Vorwoche scheinen die Mechanismen im Angriff langsam in Gang zu kommen. In diesem Spiel gelangen viele schön herausgespielte Tore und vor allem zu Beginn konnte Sophie Novak mit einigen knallharten Würfen beeindrucken. Leider wurde zunächst aber komplett auf die Deckung vergessen und Dornbirn kam immer wieder sehr leicht zum Erfolg.
Nach einer flotten, ausgeglichenen  Anfangsphase schien das Spiel dem UHC Müllner Bau Stockerau zunächst zu entgleiten. Die Inaktivität in der Abwehr wurde vom Gästeteam immer wieder genützt und  beim Spielstand von 6:10 nach 17 Minuten war es ziemlich ruhig in der Halle. Im Gegensatz zu unserer Abwehr griffen die Vorarlbergerinnen beherzt zu und man hatte das Gefühl, dass sich unsere Mädchen in der Offensive so aufrieben, dass für die Abwehr kein Feuer mehr übrig blieb. Dennoch  der Kampfgeist unserer Mädchen ist wirklich unübertroffen. Langsam kämpften wir uns auf 12:14 heran. Dann wurde  auch  die Defensivleistung besser und so konnte kurz vor der Halbzeit der Rückstand in eine 16:15 Führung gedreht werden.
Trotz guter Vorsätze in der Pause änderte sich leider zunächst nichts an unserem Deckungsverhalten. Bald war die Führung wieder weg. In Rückstand liegend bekam Dornbirn den nächsten Strafwurf zugesprochen. Mit einem super Reflex hielt Diana Öller diesen und auch gleich den Nachwurf direkt vom Kreis. Dies war offensichtlich der „Kick“ den die Mannschaft brauchte. Ab jetzt wurde beherzt gekämpft und auch im Gegensatz zu anderen Spielen wurden unsere Chancen verwertet. Der Rückstand von 18:20 verwandelte sich in 10 Minuten in eine klare Führung von 24:21. Obwohl Dornbirn immer noch versuchte, das Blatt zu wenden, hatte man das Gefühl, dass unser Team mehr Kräfte für den Schluss mobilisieren konnte. Die Führung wurde manchmal sogar auf 5 Tore ausgebaut und somit war der Sieg nicht mehr in Gefahr.
Wir hoffen sehr, dass unsere Angriffs - Leistung nun in den nächsten Wochen wiederholt werden kann und dass mit diesem Erfolg auch das Selbstvertrauen der jungen Mädchen wächst. Am kommenden Samstag wartet im Auswärtsspiel (Achtung: 16:00 Beginn...) gegen Atzgersdorf die nächste starke Mannschaft. Die Wienerinnen haben heuer noch kein Spiel verloren und beindrucken mit tollen Ergebnissen. Um in der Tabelle bei den Spitzenteams weiter anschließen zu können, wäre allerdings ein Erfolg sehr wichtig. Die Leistung in der Abwehr muss dafür aber deutlich gesteigert werden. Dazu werden wir in dieser Woche alles versuchen, um mit der nötigen Einstellung beim Spitzenspiel in Wien auf zu treten.

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau Stockerau  - SSV Dornbirn 30:26 (16:15)
Stockerau: Topic, Öller, Flöck; Pewny, Reiß, Klinger (1), Buzcolits, Hruza (3), Raffasederova, Malyk, Dimmy , Felsberger (8/6), Riesenhuber (6/2), Mauler (6), Novak S.(5), Novak D. (1)

WHA U18:
In der Anfangsphase hielten unsere jungen Mädchen gegen eine der  besten  Mannschaft Österreichs hervorragend mit und das Spiel war ausgeglichen. Dann folgte eine wirklich fürchterliche Phase mit Fehlern im Angriff und in der Abwehr und diese Minuten brachten uns um alle Möglichkeiten – der Zwischenstand von 5:15 war ernüchternd. Doch plötzlich erwachten unsere jungen Mädchen wieder und noch vor der Halbzeit zeigten sie ein anderes Gesicht. Diese tolle Leistung konnte in der 2. Halbzeit fortgesetzt werden, sodass sich ein sehr schönes Handballspiel entwickeln konnte. Der Spielstand dieser starken 35 Minuten mit 19:18 für unser Team bestätigt auch im Resultat die Leistung. Unerklärlich bleiben diese „Einbrüche“  des Teams – geduldige, weitere Arbeit wird sie hoffentlich in Zukunft immer kürzer und weniger eklatant machen. Diesmal zeigte Maria Lauermann mit einer feinen Leistung, dass sie nicht zu Unrecht die Einberufung in die Österr. Auswahl (Jhg. 2002) bekommen hat.

Ergebnis WHA U18:
UHC Volksbank Stockerau – SSV Dornbirn  24:33 (9:16)
Stockerau: Kalkan, Winkler; Bruckner (1), Müller, Gangl (7), Storkan, Lauermann (13), Habermüller (1), Harreither (2)

Wir bedanken uns herzlich beim Versicherungsbüro Buchwieser, vertreten duch Frau Eva und Herrn Robert Brandstetter, für die Übernahme der Spielpatronanz!

Hier gehts zu den Fotos der WHA 

Stimmen zum Spiel: Interview mit Viki Mauler


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein