11.12.2017 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA und ÖHB-Cup: Zwei mal gegen Dornbirn

Ein deutlicher und ein knapper Sieg


Lisa Hruza setzt sich am Kreis durch

Spielpatronanz EHC (Fr. Mag. Höss) und Waldquelle (Hr. Rott)

Spielpatronanz Bezirksblätter (Fr. Judex)

Samstag, 09.12.
WHA:
Das durch den Europacup verschobene Spiel brachte das Aufeinandertreffen von 2 direkten Gegnerinnen um einen Spitzenplatz in der WHA. Damit war vor dem Start große Spannung und ein tolles Handballspiel garantiert.
Dieser Erwartung wurde das Spiel von Beginn an gerecht. Eine kurzzeitige Führung des UHC Müllner Bau Stockerau wurde sofort ausgeglichen, einer Führung der Gäste folgte postwendend unser Ausgleich! So ließ sich zunächst kein Vorteil für ein Team erkennen, obwohl schon in dieser Phase unsere vergebenen Chancen (unser bleibender Mangel in der bisherigen Saison!) eine klare Führung vereitelten! Ab der 20 Minute gelang uns aber einen Zwischenspurt von 10:10 auf 18:13 und diese Führung zur  Pause war eigentlich schon die Entscheidung. Denn Dornbirn schaffte es danach nicht mehr, das Ergebnis zu verbessern – nach weiteren 10 Minuten war alles klar! Das Zwischenergebnis von 25:16 ließ keinen Zweifel mehr über den Ausgang offen! Ab diesem Moment begannen beide Teams den Kader vollkommen auszuschöpfen und die jungen Spielerinnen einzusetzen, um auch die Kräfte für das bevorstehende Cup - Spiel am nächsten Tag aufzuheben! In dieser Phase gelang es unseren jungen Mädchen ihr Talent unter Beweis zu stellen und lieferten damit die Bestätigung, dass kontinuierliches Training sich bezahlt macht! Damit war aber auch Dornbirn weit davon entfernt, uns nochmals in Gefahr bringen zu können!
Ein Kompliment gebührt dem ganzen Team für eine solide Vorstellung, schönen taktische Variationen und eine gute Abwehrleistung! Mit dem klaren Erfolg setzten sich die Damen des UHC Müllner Bau Stockerau in der vorderen Tabelle der WHA fest.

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau Stockerau – SSV Dornbirn 32:23 (18:13)
Stockerau: Kvasnicova, Öller, Stockinger; Reiss (5), Varjassiova (3), Buczolits (1), Hruza (3), Freimbacher, Fichtinger, Malyk (2), Dimmy, Riesenhuber (8), Mauler (5), Leitner (2), Gahler (1)

Hier gehts zu den Fotos von Samstag:
Fotos der WHA
Fotos der WHA U18

Sonntag, 10.12.
ÖHB CUP:
Wer sich auf Grund der Vorstellung von Samstag eine weitere klare Vorstellung unseres Teams erhofft hatte, wurde diesmal schwer enttäuscht! Einerseits hatten die Gäste aus der Niederlage des Vortages gelernt und traten mit einigen Umstellungen im Team und auch mit einigen anderen taktischen Vorgaben die „Flucht nach vorne“ an! Andererseits war offensichtlich der klare Erfolg des Vortages für unsere Mannschaft des UHC Müllner Bau „Gift“ für ein erneutes befreites Aufspielen! Offensichtlich hatte man ein ähnlich klares Spiel erwartet und begann mit einer eher lockeren Einstellung! Noch dazu waren nach einem gelungenen Start die Vorzeichen sehr klar und trotz des erneuten Auslassens vieler klarer Torchancen erhielten wir zunächst mit einer schnellen 9:3 Führung auch die Bestätigung! Allerdings rechnete niemand mit dem Kampfgeist der jungen Mädchen aus Vorarlberg, die weniger Konzentration von uns und eine schwache Deckungsleistung sofort nutzten! Diese wirklich schlechte Phase brachte Dornbirn wieder in das Spiel zurück und bei 15:15 nach 20 Minuten war alles wieder offen!
Eine kurzfristige Steigerung der Leistung in der Abwehr brachte noch schnell die Pausenführung von 20:17! Nach ernsten Worten in der Halbzeit schien unser Team den Kampfgeist und damit den Rhythmus wieder zu finden! Diese zwischenzeitliche Steigerung führte uns nach den nächsten 15 Minuten zu einem 28:20. Damit schien auch dieses Spiel entschieden! Und so dachten nicht nur die Zuseher sondern offensichtlich auch die Mannschaft! Es folgten dann ganz schreckliche Minuten bis zum Ende. Eine Unzahl an Konzentrationsfehlern ermöglichte plötzlich den Damen aus Dornbirn Tor um Tor aufzuholen. Damit wurde es knapp vor Schluss noch einmal richtig spannend! Allerdings war die Zeit zu knapp und der Vorsprung hielt letztendlich!
Der  Diskussion über diese unkonzentrierten Phasen in Spielen, die wir eigentlich deutlich fertig spielen und eindeutig gewinnen sollten, werden wir uns stellen müssen. Einer Spitzenmannschaft – und diesen Anspruch muss sich unser Team stellen!!  - dürfen Schwächephasen in dieser Form nicht passieren!
 
Ergebnis ÖHB-CUP:
UHC Müllner Bau Stockerau – SSV Dornbirn 31: 30 (20:17)
Stockerau: Kvasnicova, Öller, Stockinger; Reiss (2), Varjassiova (6), Buczolits, Hruza (3), Fichtinger, Freimbacher (1), Hödl ( 3), Malyk, Dimmy, Riesenhuber (4), Mauler (9), Leitner (3), Gahler

Wir danken der Steuerberatungskanzlei EHC, vertreten durch Frau Mag. Ursula Höss, und der Firma Waldquelle, vertreten durch Hrn. Herbert Rott für die Übernahme der Spielpatronanz am Samstag.

Wir danken den Bezirksblättern, vertreten durch Frau Andrea Judex, für die Übernahme der Spielpatronanz am Sonntag.


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein