05.11.2018 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Tolle Leistung gegen Hypo auswärts


Viki Mauler gelangen tolle Tore vom Flügel gegen die starken Hypo-Torfrauen

Ein deutliches Lebenszeichen des Teams vom UHC Müllner Bau gab es am Samstag in der Südstadt, auch wenn es dabei keinen Punktegewinn brachte. Wie sich schon im Spiel in der Vorwoche angekündigt hat, scheinen die Mechanismen langsam in Gang zu kommen. In Summe zeigte unsere Mannschaft, dass sie durchaus in der Lage ist, die besten anderen Österreichischen Teams zu fordern.
Unsere Mannschaft begann mit einer aggressiven Deckung,  gestützt auf gute Torfrauen, Dies ermöglichte uns von Beginn an ein Mitspielen auf Augenhöhe. Das Spiel rassig, schnell und von sehr schönen (Einzel) - Aktionen geprägt. Dennoch gewann Hypo ein leichtes Übergewicht und beim Stand von 12:7 nach 20 Minuten rechneten schon viele Zuseher mit einem Einbruch unserer Damen. Doch weit gefehlt – eine aktive Abwehrarbeit wurde belohnt und  sehenswerte Konter bzw. schnelle Ballstafetten brachten die UHC Müllner Bau Damen bis zur Halbzeit auf 12:10 heran!
Zu ungeduldig starteten wir in die 2. Halbzeit! Nach dem  Anschlusstreffer  zum 12:11 brachten einige hektische Aktionen von uns  Hypo mit 18:12 wieder in die Spur! Erneut kämpfte sich unser Team wieder heran – gestützt auf  eine in dieser Phase hervorragende Branca Topic im Tor konnte der Rückstand erneut verringert werden und bei 21:19 und noch 9 Minuten zu spielen, schien vieles möglich! Erneut verließ aber genau in dieser Phase unsere Damen die Geduld – zwei  Aktionen, die nicht exakt vorbereitet waren, ermöglichten Hypo zwei schnelle Kontertore innerhalb einer Minute – bei 24:19 war damit der Ausgang des Spiels entschieden. Der Rest war Ergebniskorrektur und ein mehr als beachtenswertes Endergebnis.
Wir hoffen sehr, dass diese Leistung nun in den nächsten Wochen wiederholt werden kann. Schon am kommenden Samstag wartet im Heimspiel (19:00 Uhr) gegen Dornbirn die nächste starke Mannschaft. Um in der Tabelle bei den Spitzenteams anschließen zu können, wäre ein Heimerfolg sehr wichtig! Mit Leistungen, wie sie in den letzten beiden Spielen gezeigt wurden, scheint das auch durchaus möglich!
Natürlich  braucht die junge Mannschaft des UHC Müllner Bau Zeit, um sich als neues Team zu finden. Ebenso benötigen die jungen einzelnen Spielerinnen Geduld! Aber viele gute Ansätze in den letzten Wochen lassen uns positiv weiter arbeiten!
Diese junge Truppe braucht Zeit und Unterstützung aller Zuseher – dann sind wir sicher, dass daraus sich erneut was Tolles entwickeln wird!

Ergebnis WHA:
Hypo NÖ - UHC Müllner Bau Stockerau  28:23 (12:10)
Stockerau: Topic, Öller, Flöck; Pewny, Reiss (1), Klinger, Buzcolits, Hruza, Raffasederova (1), Malyk, Dimmy , Felsberger (6/3), Riesenhuber (7/2), Mauler (7), Novak D.(1), Gahler

WHA U18:
Gegen die beste Mannschaft Österreichs war grundsätzlich wenig zu holen! Noch dazu mussten wir wegen Krankheit und  Urlaub einiger Mädchen sehr ersatzgeschwächt antreten. Dennoch hielten die anwesenden Mädchen zu Beginn, solange die Kräfte reichten, gut dagegen! Sehr gut präsentierte sich  Torfrau Anesa Kalkan und auch Laura Winkler konnte sich in der 2. Hälfte mehrmals auszeichnen! erreicht! Auch hier gelangen die ersten Minuten wieder; Wurfpech mit 5 Stangen – bzw. Lattentreffer verhinderten ein „schöneres“ Endergebnis! Zu dünn war aber der Kader besetzt, um auch konstant im gesamten Spiel dagegen halten zu können!

Ergebnis WHA U18:
Hypo NÖ - UHC Volksbank Stockerau 38:9 (20:5)
Stockerau: Kalkan;  Winkler, Bruckner, Müller (2), Gangl (1), Storkan (2), Feigl (2), Sobotka (2)


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein