Informationen und Präventionskonzept zu COVID-19 im Trainings- & Spielbetrieb
15.11.2021 Kategorie: Spielberichte-Frauen

WHA: Starke Leistung im Europacup


Theres Kovarik bezwingt die Abwehr der Slowakinnen

Didi Michalkova netzt vom Kreis ein

Steffi Schalko ist die Topscorerin in diesem Match

Am Freitag starteten die Stockerauer Handball Damen mit ihrem Heimspiel gegen die Profimanschaft aus Dunjaska Streda in die dritte Runde des Europacups. Die 250 Zuschauer in der Alten Au sahen von Beginn an ein hochklassiges und spannendes Spiel. Gestützt auf eine starke Deckungsleistung präsentierten sich unsere Mädels als Gegnerinnen auf Augenhöhe.
Nach 10 min und beim Stand von 4:3 für Stockerau sah sich der Trainer der Gäste bereits gezwungen, das erste Timeout zu nehmen. Danach kamen sie Slowakinnen besser ins Spiel und stellten mit einem 5 Tore Lauf auf 4:8. Dennoch kämpften unserer Mädels weiter, hatten mehrmals die Chance den Rückstand zu verkürzen, scheiterten aber teils an Eigenfehlern. So ging es mit einem 10:15 in die Halbzeit-Pause.
Wer in der zweiten Hälfte eine einseitige Partie zu Gunsten der Gäste erwartete, wurde schnell eines Besseren belehrt. Mit neuer Kraft starteten die Lenaustädterinnen sogleich die Aufholjagd. Die weiterhin stark agierende Deckung machte es den Slowakinnen schwer. Im Gegenzug war Stockerau im Angriff ein ums andere Mal erfolgreich. In der 41 Minute traf Steffi Schalko zum 17:20 aus Sicht der Gastgeberinnen.
Danach kam etwas Sand ins Getriebe beim Spiel der Stockerauerinnen. Durch kleine Unkonzentriertheiten kam Dunjaska Strejda zu leichten Toren. Für eine erneute Aufholjagd fehlte unseren Mädels dann aber die Kraft. Daher fiel der Endstand von 24:33 doch etwas hoch aus. Dennoch kann die Mannschaft stolz sein, auf die gezeigten Leistungen. Das Erreichen der dritten Europacup-Runde und das über weite Strecken ausgeglichene Spiel gegen einen slowakischen Top-Club gibt Selbstvertrauen für die künftigen Aufgaben in der heimischen Liga.
Trainer Moshe Halperin ist sehr zufrieden: „Bis zur 40 Minute konnten wir wirklich gut mit dem starken Level der gegnerischen Mannschaft mithalten. Ab diesem Zeitpunkt machte sich die Routine des Teams von HC DAC Dunajská Streda bemerkbar und dies führte zu einem beachtlichen Vorsprung.  Wir sind sehr zufrieden und stolz, dass wir als letzte verbleibende österreichische Mannschaft unsere Leistung im Spiel so gut präsentieren konnten und freuen uns auf das Rückspiel kommenden Samstag."

Ergebnis Europacup 3. Runde:
UHC Müllner Bau Stockerau : HC DAC Dunajska Streda 24:33 (10:15)
Stockerau: Bernhard, Fritz-Castro; Mauler (2), Hart (7), Schalko (6), Michálková (2), Lauermann, Klinger, Gangl (2), Kovarik (5), Hiesinger, Feuerstein, Storkan, Habermüller, Vcelar

Hier gehts zu den Fotos: WHA gegen Dunajska Streda


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein