21.02.2016 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Walter Klinger

WHA: Siegestor gegen Dornbirn in der letzen Minute erzielt

2. Halbzeit: Krimi mit Herzschlagfinale


Die Vorzeichen für das Spiel waren gut und unter den Augen des Hauptsponsors Christian Müllner ging es um die Festigung des dritten Platzes. Der UHC Müllner Bau Stockerau ging rasch mit 4 Toren in Führung. Die Angriffe wurden schnell gespielt und die Abschlüsse konsequent gesucht. Die Gäste hielten jedoch dagegen und konnten immer wieder den Rückstand in Grenzen halten. Trotz technischer Fehler hielt die bekannt gute Verteidigung der Stockerauerinnen dem Druck stand und es schien ein sicherer Sieg möglich. Mit einem schönen Tor von Carmen Reiß ging Stockerau mit 5 Toren Vorsprung in die Halbzeitpause. War in Korneuburg die zweite Halbzeit durch eine positiv veränderte Mannschaft gezeichnet, so war es an diesem Samstag genau umgekehrt. Der in der ersten Halbzeit hausgespielte Vorsprung wurde immer geringer. Der Angriff kam ins Stocken und die Stockerauerinnen schlossen zu schnell und ungenau ab. Die Verteidigungsleistung blieb aber weiter auf hohem Niveau sodass die Vorarlbergerinnen nur langsam näher kommen konnten. In dieser Phase verhinderte die ausgezeichnet disponierte Torfrau Martina Pojezdalova mit vielen Paraden eine mögliches Kippen des Spieles. Besonders Kapitänin Christina Gahler konnte neben den verwandelten 7-Metern auch mit Toren aus dem Spiel überzeugen und zeigen, dass sie die Verletzung des Vorjahres vollständig überwunden hat und ihr Selbstvertrauen weiter steigt. Das Match wurde hektischer und beide Seiten zeigten Nerven. Nach mehreren verworfenen Bällen konnten die Gäste 1 ½ Minuten vor Schluss sogar ausgleichen. In dieser angespannten Phase zeigt sich die Routine des Trainers und der Mannschaft. Nina Stumvoll konnte nach einem Timeout 12 Sekunden vor Schluss die Führung erzielen. Die Gäste aus dem Ländle versuchten die weningen Sekunden für den Ausgleich zu nutzen, jedoch die Verteidigung der Lenaustädterinnen hielt, zur Freude der jubelnden Zuseher.

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau Stockerau -  SSV Dornbirn Schoren 20:19 (14:9).-
Pojezdalova, Stockinger; Reiß (5), Buczolits, Kardos (2), Doppler (2), N. Stumvoll (1), S. Stumvoll (2), Malyk, Dimmy, Sajanova, Gahler (8/4), S. Lang, Riesenhuber.

Ergebnis WHA U19:
UHC Volksbank Stockerau - SSV Dornbirn Schoren 27:29 (11:17).-
Hofmann, Öller; Breitseher, Fichtinger, Sajanova (8), Buczolits (6), S. Lang (8), Steinböck (1), Kraft (3), C. Geischläger (1).


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein