17.02.2019 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Sieg gegen St.Pölten war klare Angelegenheit


Als erwartet klare Angelegenheit gestaltete sich das Auftreten des UHC Müllner Bau Stockerau im Auswärtsspiel in St. Pölten. Wobei es wiederum nicht ohne weitere Hiobsbotschaft abging! Vor dem Spiel musste Christina Gahler passen, da ihr Knie einen gesundheitlich vertretbaren Einsatz nicht zuließ. Zusätzlich hatte unsere Mannschaft in der Vorbereitung Probleme mit sehr vielen Krankmeldungen und Verletzungen, die gemeinsame Trainingseinheiten manchmal unmöglich machten. Und wir kennen das Problem unseres Teams ohnehin, dass eine Spielunterbrechung über mehrere Wochen unseren Spielrhythmus ziemlich irritieren kann. So war es auch diesmal. Mehr als mühsam kam unser Team auf Touren und ließ sich mehrmals von der jugendlichen Unbekümmertheit der Heimischen überraschen. Als aber unsere Mannschaft bei 9:6 endlich das Tempo und die Passgenauigkeit wieder fand, war bald über den Spielausgang Klarheit geschaffen und auch der Pausenstand von 19:10 eindeutig.
Ähnlich verlief die 2. Halbzeit – ohne große Höhepunkte „plätscherte“ das Spiel vor sich hin und St. Pölten gelang es über 20 Minuten das Spiel - zumindest vom Resultat her - ausgeglichen zu gestalten. Nach einem „deutlichen“ Apell in einem Timeout besannen sich unsere Mädchen nochmals ihrer Qualität und brachten mit einem Schlussspurt noch ein deutliches Ergebnis zu Stande. Für diese 2 Punkte gibt es keinen Schönheitspreis. Allerdings festigte das Team des UHC Müllner Bau Stockerau damit seine Position unter den 4 besten Teams Österreichs.
Leider gibt es nächste Woche erneut eine Pause in der  Meisterschaft. Das nächste Heimspiel findet erst am 02.03. gegen Feldkirch statt. Diesmal werden wir aber versuchen, die Zeit mit Trainingsspielen so zu gestalten, dass unser Team in einem Spielrhythmus bleibt. Wir hoffen auch, dass einige therapeutische Maßnahmen greifen, damit sich unsere angeschlagenen Mädchen erholen und wir  weiterhin unsere Stärken ausspielen können.

Ergebnis WHA:
Union St.Pölten -  UHC Müllner Bau Stockerau 22:35 (10:19)
Stockerau: Topic, Flöck;  Reiss (6), Klinger (3), Hruza (2), Freimbacher (2), Malyk, Gangl (1/1), Dimmy (2) , Felsberger (2), Riesenhuber (7/3), Mauler (9), Novak D. (1),  Gahler

WHA U18:
Sehr engagiert und im Vergleich zu den letzten Spielen deutlich verbessert präsentierte sich unser junges Team. Leider ließen einige technische Fehler und einige Fehlwürfe vor allem in der 1.Hälfte einige schnelle Kontertore zu. Wie die 2. Hälfte gezeigt hat, hätte man nämlich das Spiel durchaus noch enger und ausgeglichener gestalten können. Dennoch – ein deutliches Lebenszeichen unseres Teams! Noch dazu, wenn man bedenkt, dass alle Mädchen der Heimischen dann auch in der Kampfmannschaft zum Einsatz kamen und dort für 16 Tore verantwortlich waren.

Ergebnis WHA U18:
Union St. Pölten - UHC Volksbank Stockerau  39:25 (20:10)
Stockerau: Kalkan; Habermüller (3), Bruckner (1), Müller (8), Gangl (4/2), Storkan (1), Harreither (4), Sobotka (8), Bardho


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein