02.10.2019 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: schwieriger Auswärtssieg gegen Eggenburg


Sandra Hart und Dominika Kodajova spielen 4 Gegnerinnen aus

Sandra Hart verwertet auch an der 7-Meter Linie

Laura Klinger findet die Lücke

Vicky Mauler beim Gegenstoß

Die Damen des UHC Müllner Bau starteten relativ kompakt in die Partie. Das Tempo wurde hochgehalten und – hätte auch die Chancenverwertung gestimmt – wäre nach 15 Minuten die Partie entschieden gewesen. So stand es „nur“ 8:4 und kurz danach 11:5. Bis dahin stimmte das Tempo, das Abwehrverhalten und damit auch die Richtung. Leider – und die Gründe werden wir genau analysieren müssen – lief es in dieser Form nicht weiter. Einige Zeit konnte unser Team noch von diesem Vorsprung zehren. Doch 10 Minuten vor Schluss fiel der Ausgleich. Spielstand 20:20. Die letzten Minuten waren von Hektik geprägt und letztendlich müssen wir mit den beiden Punkten sehr zufrieden und froh sein.
In einer gesamten Betrachtung war dies eine enttäuschende Leistung. Vor allem dann, wenn man die Leistungen und das Auftreten des Teams in der Vorbereitungszeit heranzieht. Aber – wie schon erwähnt – sind zunächst einmal die beiden gewonnen Punkte wichtig, und die Überzeugung, dass sich das neuformierte Team in Spielen gegen bessere Teams doch entscheidend steigern kann.
Und das gibt für das erste Heimspiel am kommenden Sonntag doch auch Zuversicht.
Die neue Sporthalle wird mit gleich mit einem Schlager „eröffnet“. Der neue UHC Müllner Bau fordert den regierenden Meister WAT Atzgersdorf.
Unser Team wartet gespannt auf diesen Vergleich; gleichzeitig ist aber allen Spielerinnen bewusst, dass eine Steigerung der Leistung notwendig ist, um auch bestehen zu können.
Daher hoffen die Damen des UHC Müllner Bau Stockerau auf entsprechende Zuseher Unterstützung. Wir laden daher alle Fans, Mitglieder und Interessierte der Sportstadt Stockerau ein, sich direkt ein Bild von der renovierten Halle, von dem neu aufgestellten Team und von einer toll motivierten Heimmannschaft zu machen.

WHA Ergebnis:
UHC Eggenburg - UHC Müllner Bau Stockerau 25:26 (11:15)
Stockerau: Bernhard, Ivkic; Pewny (1), Reiss, Klinger (2), Magurean (1), Schalko (7), Freimbacher, Kodajova (2), Gangl, Dimmy, Mauler (6), Hart (7/2), Novak S., Novak D.

WHA U18:
Stark und überlegen präsentierten sich die jungen Mädchen des UHC Volksbank Stockeraus. Trotz des Ausfalls von einigen Leistungsträgerinnen war die Überlegenheit unseres Teams von Beginn an sichtbar und – im Gegensatz zur Kampfmannschaft – wurde dies auch bis zum Schluss in ein entsprechendes Ergebnis umgesetzt.

Ergbnis WHA U18:
UHC Eggenburg – UHC VB Stockerau 18:32 (9:14)
Stockerau: Ivkic; Storkan (1), Taborsky, Bruckner (5), Bardho (1), Lauermann (8/1), Harreither (2), Gangl (4), Müller (4), Sobotka S. (1), Sobotka J. (3), Ginsthofer (3)

Hier gehts zu den Bildern der WHA


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein