Informationen und Präventionskonzept zu COVID-19 im Trainings- & Spielbetrieb
13.04.2021 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Revanche zur Cup-Niederlage gelungen


Teo Magurean im Angriff

Spielpatronanz durch das Autohaus Strauss

Am vergangenen Samstag waren die Damen der Perchtoldsdorf Devils in Stockerau zu Gast. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften war im Cup-Achtelfinale, bei dem Perchtolsdorf kanpp als Sieger hervor ging. Daher wollten unsere UHC Müllner Bau Damen diesmal Revanche nehmen.
Für Perchtoldsdorf war dieses Spiel im Kampf um den drohenden Abstieg aus der WHA extrem wichtig. Bei unserer Mannschaft ist die Situation etwas anders. Nach den letzten Siegen ist der 3. Platz fixiert. So ist die Vorbereitung schon auf die Halbfinalspiele ausgerichtet und die Trainingsgestaltung hat eine geänderte Zielsetzung erhalten. Dass unsere Damen daher nicht die Aktionsschnellsten sein werden, war schon vor dem Spiel klar. Dass auch – wie schon oft – eine schlechte Chancenverwertung dazu kam, machte die Sache nicht leichter.
Es dauerte daher ca. 10 Minuten bis die Damen des UHC Müllner Bau in das Spiel kamen. Zu dem Zeitpunkt führten die Gäste mit 3:6 und ihr Selbstvertrauen und die Hoffnung auf eine Überraschung wuchs. Aber die Stockerauerinnen konnten sich auf ihre starke Torfrau Isi Bernhard im Tor verlassen – mit schnellen Kontern kamen unsere Damen ins Spiel zurück. Mit 10:8 in Führung schien alles nun seinen erwarteten Verlauf zu nehmen. Bis zur Halbzeit stimmte dies auch. Die Abwehr energisch, eine verbesserte Spielstruktur ergab den verdienten Pausenstand von 16:11.
Wer nach der Pause eine Fortsetzung der letzten Minuten erwartet hatte, wurde sehr bald durch den großen Kampfgeist der Gegnerinnen überrascht. Sehr rasch und schnell suchten sie den Abschluss und gestützt auf ihre Torfrau waren sie damit auch erfolgreich. Nach 10 Minuten waren sie beim Stand von 20:19 wieder knapp am Ausgleich dran. Auch ein Zwischenspurt der Müllner Bau Damen auf 23:20 beruhigte die Situation nun nicht. Bei 24:24 schien eine saftige Überraschung möglich zu werden. Aber auch diesmal bewiesen unsere Damen den schon legendären Kampfgeist erneut. Ein letzter Ruck in der Defensive ermöglichte einige schnelle Konter und mit 27: 24 die Entscheidung.
Durch diesen Sieg erreicht das Team des UHC Müllner Bau Stockerau mit 32 Punkten in der Tabelle bereits einen noch nie dagewesenen Punktestand. Dennoch bleibt der Blick nach vorne gerichtet. Wir wollen wirklich alles mobilisieren und an den verbesserungswürdigen Situationen arbeiten, um Mitte Mai in den Halbfinalspielen präsent zu sein.
Schwierig gestaltet sich auch diese Vorbereitung durch den Spielplan. Das nächste Spiel steht erst am 27.04. gegen Hypo NÖ am Plan, gefolgt mit dem letzten Saisonspiel des Grunddurchgangs am 01.05. gegen UHC Eggenburg. Es ist zu hoffen, dass unsere Damen gesund bleiben und durch die langen Pausen den Rhythmus nicht verlieren.

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau Stockerau – Perchtoldsdorf Devils   28:26 (16:11)
Bernhard, Sajanova; Hart (8/2), Klinger, Chovancova (3), Magurean (2), Schalko (2), Gangl (1), Amsüss, Dimmy (1), Habermüller, Michálková (1), Mauler (2), Rein - Lorenzale (7/4), Sajanova – Lavrentyev (1)

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Autohaus Strauss für die Übernahme der Spielpatronanz. Das Foto wurde coronabedingt außerhalb der Sporthalle aufgenommen.

Hier gehts zu den Fotos der WHA gegen P'dorf Devils: dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt von Xavi Vegas.


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein