01.05.2022 Kategorie: Spielberichte-Frauen

WHA: Letztes Heimmatch dieser Saison mit auffallend wenig Toren


Verabschiedung von Sabine Vcelar und Stefanie Schalko

Diana Michalkova immer mit einer starken Leistung am Kreis

Steffi Schalko wird zur besten Spielerin gewählt

Im letzten Heimspiel dieser Saison, gleichzeitig auch das letzte Spiel im Grunddurchgang der WHA für die Damen des UHC Müllner Bau Stockerau, waren die Spielerinnen aus Ferlach zu Gast. Für die Stockerauerinnen war klar, dass auch ein Sieg die Platzierung in der Liga (7. Platz) nicht mehr verändern konnte. Dennoch wollte man sich natürlich mit einer guten Leistung von den Fans verabschieden. Für die Kärntnerinnen würde ein Sieg wichtige Punkte für den Kampf um Platz 3 oder 4 und somit den Einzug ins Halbfinale bringen.
Vor Beginn des Matches hieß es aber Abschied nehmen. 2 Spielerinnen des UHC Müllner Bau Stockerau verlassen nach dieser Saison den Verein. Sabine Vcelar beendet ihre Karriere und Stefanie Schalko erhielt ein Angebot von Kreuzlingen und geht in die Schweiz zu unserem Europacup-Gegner.
Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, die Führung wechselte ein paar Mal, aber keine Mannschaft konnte einen Vorsprung herausspielen. So stand es in der letzten Minute der 1. Halbzeit noch 9:9, ehe die Kärntnerinnen durch einen 7-Meter Strafwurf mit +1 in die Pause gingen.
In der zweiten Halbzeit erwischten die Stockerauerinnen einen schlechten Start. Ballverluste und Unkonzentriertheiten ermöglichten den Gegnerinnen schnelle Gegenstöße und führten zu einem 0:4 Lauf der Ferlacherinnen. Die Lenaustädterinnen kämpften weiter um jedes Tor, konnten den Anschluss aber nicht mehr schaffen. Bei den Heimischen war ein weinig die Luft draußen, wohin gegen die Kärntnerinnen, den wichtigen Sieg vor Augen, noch zusätzliche Kräfte mobilisierten. Endstand 15:20.
Die nächste Woche nützt unsere Mannschaft nun intensiv zur Vorbereitung auf das Cupfinale gegen Hypo NÖ am kommenden Samstag in Hard. Auch wenn unsere Damen mit dem Tabellenersten den schwersten Gegner und eine fast unlösbare Aufgabe vor sich haben, überwiegt dennoch die Freude über das bereits erreichte und die Vorfreude auf das Finalspiel.
Wir wünschen unseren Mädels ein gutes Spiel und eine tolle Cupfinal-Atmosphäre.

ÖHB CUP Finale der Frauen: HYPO NÖ vs. UHC Müllner Bau Stockerau, 07.05., 18:00 Uhr, Sporthalle am See, 6971 Hard (live auf ORF Sport+)

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau Stockerau – SC witasek Ferlach/Feldkirchen 15:20 (9:10).
Stockerau: Winkler, Bernhard, Fritz-Castro; Hart (1), Klinger, Feuerstein, Schalko (3), Gangl, Stumvoll (1), Müller, Habermüller (1), Michálková (5), Mauler (1), Touiker (1), Kovarik (2), Vcelar.


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein