04.12.2016 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Walter Klinger

WHA: Letzendlich deutlicher Sieg gegen Korneuburg

Favorisierte Stockerauerinnen gewannen das Bezirksderby klar


Die Stockerauer Mannschaft ging als Favorit in das erste Bezirksderby dieser Saison.Unsere Damen begannen ambitioniert, es zeigten sich jedoch wie in den letzten Spielen gravierende Abschlussschwächen. Dadurch konnte die junge Mannschaft von Korneuburg bis zur 15. Minute das Spiel ausgeglichen halten. Die Abwehr der Lenaustädterinnen war zu passiv und Korneuburg konnte danach sogar mit 2 Toren in Führung gehen. Besonders die Korneuburger Neuerwerbung Vanessa Hasecic zeigte ihre Klasse und konnte schöne Tore aus dem Rückraum erzielen. Nach einem Timeout von Stockerau wurde das Defensivverhalten besser. Dadurch kam das Angriffsspiel der Bezirkshauptstädterinnen ins Stocken und die technisch bessere und erfahrenere Stockerauer Mannschaft ging mit 3 Toren Führung in die Pause. Wie in der heurigen Saison häufig zu beobachten, konnten die Spielerinnen von Jana Kutkova nach der Pause nicht an die Leistungen anschließen. Abspielfehler,  Fehlwürfe und  Unachtsamkeiten ließen bei den Korneuburgerinnen Hoffnung aufkommen. Sie schafften durch eine hervorragende kämpferische Leistung und eine in Hochform spielende Torfrau Julia Amon sogar den Ausgleich. Doch dann zeigten die Lenaustädterinnen ihre spielerische Klasse, wobei besonders Petra Varjassiova  mit schönen Toren zur spielentscheidenden Führung beitrug. Sieben Minuten vor Spielende betrug der Rückstand für Korneuburg 4 Tore. Dann kam es zu zwei Zeitstrafen gegen Korneuburger Spielerinnen und durch einen Wechselfehler musste eine weitere Korneuburgerin das Feld verlassen. Obwohl den Stockerauerinnen in dieser Überzahl-Phase durch schlampige Abschlüsse nur ein Tor gelang, kostete es den Korneuburgerinnen sehr viel Kraft. Weitere vier Tore hintereinander sicherten den Stockerauerinnen letzendlich einen deutlichen Sieg. Mit diesen 2 Punkten konnten sich die Damen des UHC Müllner Bau Stockerau dzt. einen Platz im Mittelfeld der Liga erkämpfen.

Ergebnis WHA:
Union APG Korneuburg - UHC Müllner Bau STOCKERAU 22:30 (14:17).-
Stockerau: Pojezdalova, Öller; Reiss (7/1), Varjassiova (6), Hruza (5), Freimbacher, Hödl (2), Geischläger N., Geischläger C., Dimmy, Riesenhuber (3), Sajanova (2), Gahler (5/2).

Ergebnis WHA U18:
Union Korneuburg - UHC Volksbank Stockerau 21:20 (8:7)
Stockerau:  K. Lang, A.Kalkan;  S. Storkan, Kottinger (1), Bruckner (2),  Amsüss (2), Breitseher (2), Frey, Fichtinger (7/2), Lauermann (2/1), Seitl, Gangl (2), Hübl, Habermüller (2).


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein