29.01.2017 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Walter Klinger

WHA: Knappe Niederlage gegen MGA Fivers

Nach hartem Kampf im Spitzenspiel verloren – Revanche folgt im Cup-Viertelfinale kommenden Mittwoch


Der UHC Müllner Bau Stockerau musste wieder ohne Torfrau Martina Pojezdalova antreten.  Gegen die Nummer zwei des Grunddurchgangs MGA Fivers spielte erstmals die Neuerwerbung Anna Leitner. Anna Leitner kommt vom Ligarivalen Atzgersdorf und möchte den UHC Müllner Bau Stockerau längerfristig verstärken.  Das Spiel begann nicht nach Wunsch der Gäste. Bereits nach 7 Minuten lagen die Spielerinnen von Jana Kutkova mit drei Toren zurück.  Aber es kam noch schlimmer. Die Mannschaft hatte kein Mittel gegen die großen wiener Rückraumwerferinnen Ines und Karla Ivancok und erhielt Tor um Tor. Der Rückstand betrug nach 20 Minuten 8 Tore. Das Spiel schien gelaufen. Gegen Ende der ersten Halbzeit zeigte sich jedoch der gute Charakter der stockerauer Mannschaft. Sie gab nicht auf und konnte den Rückstand verringern. Die Mannschaft besann sich ihrer Stärken, erhöhte das Tempo und stellte die Abwehr des Tabellenzweiten vor große Probleme. Die Verteidigung stabilisierte sich und die Angriffe der Gegnerinnen konnten früh zum Stocken gebracht werden. Mit einem Rückstand von 6 Toren ging es in die Pause. In dieser wurden vom Trainerteam die Probleme besprochen und neue Strategien festgelegt. Die stockerauer Mannschaft kam wie ausgewechselt aus der Kabine. Stockerau schoss 4 Tore in Serie und der Rückstand wurde rasch reduziert. In dieser Phase kamen die favorisierten Spielerinnen von MGA ins trudeln und das Spiel schien zu kippen.  Stockerau schaffte zweimal den Anschlusstreffer und nur ein vergebener 7-Meter und Stangenschüsse verhinderten den Ausgleich.  Lisa Hruza Konnte sich als Kreisläuferin gegen die körperlich sehr starken Wienerinnen immer öfter durchsetzen. Sie schoss 8 Tore selbst und konnte mehrere Strafwürfe herausholen. Die Mannschaft zeigte eine ausgezeichnete kämpferische Leistung und hohes Tempo bis zur letzten Sekunde. Dennoch konnte die letzendlich knappe Niederlage nicht mehr abgewehrt werden.
 
Bereits am kommenden Mittwoch gibt es die Möglichkeit zur Revanche. Am 1.2. um 19:30 trifft der UHC Müllner Bau Stockerau im Viertelfinale des ÖHB Cups wieder auf MGA, diesmal zu Hause in der Alten Au. Die Mannschaft hofft dabei natürlich auch auf die Unterstützung der Fans, um in die nächste Runde aufsteigen zu können.


Ergebnis WHA:
MGA Fivers Wien -  UHC Müllner Bau STOCKERAU 31:28 (19:13)
Stockerau:   Öller, Stockinger; A. Pewny, Reiß (5), Varjassiova (3), Hruza (8), Hödl (2/1), Dimmy, Riesenhuber (4), Gahler (5/5), Leitner (1), Fichtinger.  

Ergebnis WHA U18:
MGA Fivers Wien -  UHC Müllner Bau STOCKERAU 39:12 (20:7)
Stockerau: K. Lang; Amsüss (2), Fichtinger (7/1), Hübl, Bruckner (3/2), Frey, Seitl, S. Storkan, Kottinger, E. Graner.  


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein