05.11.2017 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Klarer Sieg gegen St. Pölten

Starke erste Halbzeit ebnete Weg zum Sieg


Ein klarer Sieg für unser Team, der von Beginn an nie in Frage stand. Einziger Wermutstropfen ist allerdings die nachlässige Deckungsarbeit in der 2. Hälfte, die den Gastgeberinnen ein schmeichelhaft gutes Resultat ermöglichte. 28 Tore zu erhalten, ist nur auf mangelnde Konzentration und nicht bis zur letzten Konsequenz durchgeführten Deckungsarbeit zurückzuführen! Vielleicht war auch das bevorstehende Europacupspiel im Hinterkopf, denn niemand von den eingesetzten Mädchen wollte so kurz vor einem Saisonhöhepunkt noch eine Verletzung riskieren! Leider haben wir aber damit die Chance vertan,  unsere Tordifferenz gehörig zu verbessern! Hoffentlich fehlen diese Tore nicht am Ende der Saison im Vergleich mit anderen Teams!
Zunächst startete unsere Mannschaft sehr konzentriert und konnte sofort die Überlegenheit auch in einem entsprechenden Resultat (10:5 nach 12 Minuten) dokumentieren! Schnell wurde der Ball gespielt, die Chancen genutzt und auch in der Deckung so gearbeitet, dass kontinuierlich der Vorsprung auf 9 Tore anwuchs!
In dieser Phase zeigten auch die jungen Mädchen Freimbacher und Malyk, dass sie sich schon sehr gut ins Team einfügen können und lieferten mehr als eine Talentprobe ab! Wer allerdings 20 Minuten vor dem Ende beim Stand von 16:26 ein Schützenfest erhofft hatte, wurde dann enttäuscht! Egal welche Gründe hier anzuführen sind – mit minus 5 Toren darf man bei aller Anerkennung des Kampfgeistes der Heimmannschaft diese Phase von 12 Minuten nicht verlieren!!
Wenn man den Focus auf das bevorstehende Europacupspiel richtet – eine deutliche Steigerung in der Deckungsarbeit wird notwendig sein müssen, um den regierenden Titelverteidigerinnen Paroli bieten zu können! Dies ist auch unseren Damen bewusst und daher war auch die Freude über den Pflichtsieg ziemlich gedämpft!

Ergebnis WHA
Union St. Pölten – UHC Müllner Bau Stockerau 28 : 34 (11:20)
Stockerau: Öller, Stockinger, Kvasnicova; Reiss (6), Varjassiova (10), Buczolits, Hruza (2), Fichtinger, Freimbacher (2), Hödl (2), Malyk (2), Riesenhuber (4), Mauler (4), Leitner (2), Gahler

WHA U 18:
Kein schlechtes Auftreten unserer jungen Mannschaft in der 1. Hälfte. Bei etwas besserer Verwertung der Chancen hätte das Resultat deutlich besser Aussehen können! Zu deutlich merkt man unseren jungen Mädchen die Verunsicherung im Abschluss an; allerdings wird das Spiel mit dem Ball und die Umsetzung von Spielzügen selbst schon deutlich besser! Als in der 2. Hälfte die Kräfte nachließen, kam die Heimmannschaft dann noch zu einigen leichten Kontertoren, die das Ergebnis deutlich höher aussehen lassen als der Leistungsunterschied in Wirklichkeit war!

Union St. Pölten – UHC Volksbank Stockerau 35: 23 (15:9)
Stockerau: Winkler, Kalkan; Storkan (2), Bruckner (2), Breitseher (4), Amsüss (6), Dietrich (2), Müller (2), Gangl (1), Habermüller (4)


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein