Informationen und Präventionskonzept zu COVID-19 im Trainings- & Spielbetrieb
24.02.2021 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Klarer Erfolg gegen Wiener Neustadt


Verdient blieben beide Punkte auch in diesem Spiel in Stockerau. Obwohl die Vorbereitung zu diesem „Fernsehspiel“ nicht optimal ablief. Erst ein Corona Test der gesamten Mannschaft kurz vor Beginn des Spiels machte den Anpfiff möglich. Natürlich war daher die Anspannung groß und wir nicht sicher, wie diese neuerliche Herausforderung von unseren jungen Damen angenommen werden kann.
Von Beginn an waren wir aber das bessere, kompaktere Team. Einige Fehler der Gäste zu Beginn halfen sogar noch mit, um relativ bald eine klare Führung zu haben. Wobei es auch diesmal die Damen des UHC Müllner Bau „schafften“, das Spiel leider wieder viel zu spät zu ihren Gunsten klar zu machen. Technische Fehler und mangelhafte Wurfquote holten ab 13:7 die Gäste ins Spiel zurück. 13:11 zur Halbzeit war zwar eine Führung, aber von einer Vorentscheidung waren wir plötzlich wieder weit entfernt. Möglicherweise ging doch auch durch die Aufregungen vor dem Spiel einiges an Konzentration verloren.
So hatte das Team des UHC Müllner Bau zu Beginn der 2. Hälfte zu kämpfen, um das Kräfteverhältnis wieder herzustellen. Dies gelang dann ab der 40 Minute. Eine starke Deckung und schnelle Angriffe, gestützt auf sehr gute Leistungen von Ines Rein, Sandra Hart und vor allem Stephi Schalko brachten einen „5:0 Lauf“ und mit 20:12 (15 Minuten vor Spielende) die Entscheidung. Mit Fortdauer des Spiels wurden auch die technischen Fehler weniger. Die Anzahl der geworfenen Tore bestätigen erneut ein gutes Angriffsspiel mit super, schnellen Aktionen. Dass diesmal unsere Defensive aktiver arbeitete, half unserer Torfrau Isi Bernhard ebenso wie die Tatsache, dass die Wurfgenauigkeit der Gäste nicht top war.
Damit nimmt das Team des UHC Müllner Bau Kurs auf den 3. Platz im Grunddurchgang und die Teilnahme an den Finalspielen um die Österreichische Meisterschaft. Dieser Sieg hat uns unserem Ziel, nach dem Grunddurchgang in die Playoff Spiele um die Meisterschaft zu kommen, einen großen Schritt nähergebracht hat. Aber – noch ist nichts fixiert und daher wollen wir auf keinen Fall die künftigen Gegnerinnen unterschätzen. Es ist aber ein tolles Zwischenergebnis und auf Grund der vielen Schwierigkeiten in dieser außergewöhnlichen Saison ein hervorragendes „Lebenszeichen“ des UHC.
Nächste Woche erwartet uns Hypo NÖ in der Südstadt um 16:00. Natürlich gilt die Heimmannschaft als klarer Favorit. Wir werden aber versuchen, unsere Möglichkeiten zu nutzen, aber auch einiges aus zu probieren. Das Spiel wird sicher auch zeigen, wie weit unsere Damen schon sind, um den Favoriten fordern zu können.

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau Stockerau – ZV HB Wr. Neustadt   28:19 (13:11)
Stockerau: Bernhard, Sajanova; Hart (3), Klinger (2), Chovancova (2), Magurean (1), Schalko (6), Amsüss, Gangl (1), Dimmy, Michálková (2), Lauermann (1), Rein - Lorenzale (10/7), Sajanova – Lavrentyev

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Volksbank Stockerau für die Übernahme der Spielpatronanz.

Dieses Match wurde von LAOLA1 TV aufgenommen und produziert. Folgende Links wurden uns dankenswerter Weise von LAOLA zur Verfügung gestellt:
- das gesamte Match in voller Spiellänge
- Ines Rein verwertet aus allen Distanzen


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein