22.01.2018 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Klarer Auswärtserfolg gegen Atzgersdorf

... bringt zweiten Zwischenrang in der Liga !


Die Anspannung vor dem 1. Spiel nach den Weihnachtsfeiertagen war in der Vorbereitung und im Vorfeld zu merken. Nicht nur die Unterbrechung der Trainingstage waren Schuld an einer gewissen Verunsicherung, die im Team des UHC Müllner Bau Stockerau zu bemerken war. Ausfälle wegen Krankheit und Einsätze einiger Spielerinnen durch und in der Arbeit ließen einen kontinuierlichen Aufbau nach den Feiertagen kaum zu! Zusätzlich kam eine Änderung der Situation beim Gegner – neuer Trainer, Umorganisation der Mannschaft. Dadurch war bei den Gegnerinnen eine neue Motivation zu erwarten!
Die Anfangsphase des Spiels bestätigte dann auch diese Erwartung. Atzgersdorf hielt mit Tempo und großem Einsatz dagegen und kam auch zu ersten Erfolgen! Erst nach 10 Minuten gelang es den UHC Müllner Bau Damen das erste Mal sich mit einem kleinen Vorsprung abzusetzen und die Euphorie der  Gegnerinnen zu dämpfen!
Ab diesem Zeitpunkt lief unser Spiel ausgezeichnet! Gestützt auf gute Paraden unserer Torfrau Kvasnicova konnten die Mädchen des UHC Müllner Bau Stockerau den Vorsprung langsam aber sicher ausbauen!
Die Führung zur Halbzeit mit 9 Toren war verdient und entsprach auch dem Eindruck der 1. Hälfte!
Natürlich versuchten die Atzgersdorferinnen nach dem Wechsel mit neuem Schwung nochmals das Ergebnis zu verbessern. Dies gelang nur mit Teilerfolgen, denn mit Fortdauer des Spiels wurde der Klassenunterschied immer deutlicher! 15 Minuten vor dem Ende war mit dem Vorsprung in der Höhe von 15:27 das Spiel entschieden. Dass danach unsere Mädchen noch vieles probierten, was eigentlich nicht funktionieren kann und daher auch oft nicht funktionierte, führte nur mehr zu einer Verbesserung des Ergebnisses für die Heimmannschaft!
Sehr zufrieden muss man mit den Leistungen von unserer Torhüterin und von Christina Gahler sein. Gahler gelang es, mit dem gewohnten Einsatz die Abwehr zu stabilisieren und zusätzlich mit einer super Quote das Fehlen unserer Kreisläuferin mehr als vergessen zu machen!
Damit reiht sich die Mannschaft mit einer Toplatzierung (2. Platz in der Tabelle mit einem Spiel weniger!) in die Spitzengruppe der Österreichischen Liga ein und gehört derzeit zu dem Besten, was Österreichischer Damenhandball bieten kann!

Ergebnis WHA:
WAT Atzgersdorf – UHC Müllner Bau Stockerau 22:31 (9:18)
Stockerau: Öller, Kvasnicova, Stockinger; Reiss (6), Varjassiova, Buczolits, Fichtinger, Freimbacher, Hödl (5), Malyk (1), Dimmy, Riesenhuber (6/3), Mauler (7), Leitner (4), Gahler (2)

Mit entsprechend hoher Motivation  bereitet sich nun  das Team auf die kommenden beiden Heimspiele vor! Diese Spiele im Jänner werden zeigen,  ob der Erfolgslauf weitergehen wird.
Zunächst folgt das Heimspiel in der WHA gegen Trofaiach! ACHTUNG auf die geänderte Beginnzeit mit 16:00 in der Alten Au!
Die Auslosung für den ÖHB Cup bringt den Gegner Hypo NÖ  nach Stockerau. Am 03.02. um 18:30 steigt das  Spitzenspiel, von dem einige Experten sogar behaupten, dass dieses Match das vorweg genommene Finale darstellt! 
Nach der Vorstellung der Mädchen des UHC Müllner Bau Stockeraus in der Meisterschaft gegen Hypo NÖ liegt die Erwartungshaltung für den Cup - Schlager sehr hoch. Einerseits ist Hypo NÖ nicht mehr „unantastbar“, andererseits bemühen sich unsere Mädchen um eine Topleistung, um die Sensation zu schaffen! Natürlich wäre eine super Unterstützung des Stockerauer Publikums, wie es sie schon im Europacup gegeben hat, eine großartige Hilfe!

WHA U18:
Gegen die beste Mannschaft der U 18 von Österreich hatte es unsere ersatzgeschwächte Mannschaft sehr schwer! Die ersten 20 Minuten brachten allerdings eine sehr gute Leistung unserer Mädchen Der Zwischenstand von 9:4 ist ein super Teilergebnis! Natürlich war bei dem hohen Tempo, das die Heimischen vorlegten, der Einbruch zu erwarten. Allerdings war dieser spielerisch gar nicht so dramatisch – nur die Verwertung der Chancen ließ zu wünschen übrig und ermöglichte viele Konter, die das Ergebnis so deutlich machten! Auch die 2. Hälfte brachte ein ähnliches Bild! Beachtenswert war der Kampfgeist unserer Mädchen und einige kamen dadurch auch zu Teilerfolgen!

Ergebnis WHA U18
WAT Atzgersdorf – UHC Volksbank Stockerau 44:11 (19:4)
Stockerau: Kalkan, Winkler, Storkan (1), Breitseher (2), Hüttmaier (1), Lauermann (2), Müller (3, Gangl (2)



Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein