25.03.2018 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Heimsieg gegen Feldkirch sichert zweiten Tabellenplatz ab


Anna Leitner kann nur unsanft gestoppt werden

Spielpatronanz Fa. Elektro Trnka, vertreten durch Frau Birgit Duffek

Unsere Damen des UHC Müllner Bau Stockerau konnten gestern das Spiel erfolgreich gestalten und dafür sorgen, dass die beiden Punkte in Stockerau blieben!
Damit konnte der 2.Platz in der Tabelle wieder etwas abgesichert werden und die Generalprobe für das Cup Finale am kommenden Samstag ist auch gelungen!
Erneut hatte der UHC Müllner Bau Stockerau  viele Zuseher in die Alte Au gelockt! Sie sahen eine geänderte Aufstellung unseres Teams, denn leider ist Sabrina Hödl von der Handball EM der Polizistinnen verletzt zurückgekehrt und konnte dieses Spiel nicht bestreiten. Diese Situation erzwang einige Umstellungen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Damit benötigte das Team des UHC Müllner Bau einige Zeit, um in den neuen Rhythmus zu finden. Zusätzlich machte das robuste Spiel der Vorarlbergerinnen unseren Mädchen zunächst zu schaffen. So wechselte die Führung ständig ab und es gelang keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen. Erst ab der 20 Minute konnten wir unsere Abwehr stabilisieren. Dadurch und unterstützt durch eine Zeitstrafe für die Gastmannschaft gelang es uns, uns etwas abzusetzen. Die letzten 5 Minuten vor der Pause brachten dann eine kleine Vorentscheidung. Aufgrund einiger schneller Kontertore konnten wir mit 4 Toren Vorsprung die Seiten wechselten!
Nach der Pause versuchten die Gegnerinnen sich nochmals heran zu kämpfen. Nach 10 Minuten war allerdings dieser Schwung vorbei und man hatte den Eindruck, dass bei den Damen aus Vorarlberg langsam die Kräfte zu Ende gingen. 15 Minuten vor dem Ende mit dem Spielstand von 24:17 war das Spiel eigentlich entschieden. Erfreulich ist, dass der gesamte Kader in diesem Spiel eingesetzt werden konnte.
Gut in Form präsentierten sich beide Torhüterinnen und auch Yvi Riesenhuber, die nach dem Match zur besten Spielerin des UHC Müllner Bau Stockerau gewählt wurde! Ebenso ließ Carmen Reiß einen deutlichen Formanstieg erkennen. Sie war diesmal  wiederholt aus dem Rückraum erfolgreich!
Durch diesen Erfolg haben wir zunächst den 2. Platz in der Tabelle etwas abgesichert, wobei nach Ostern mit Hypo NÖ und Dornbirn auswärts schwierige Aufgaben auf uns warten!

Zunächst gilt aber die Konzentration dem Cup Finale am 31.03. um 18:00 in 1050 Wien, Hollgasse 3! Trotz der Osterwoche wird sich die Mannschaft konzentriert und im normalen Rhythmus darauf vorbereiten! Wir hoffen, dass uns viele Fans zu diesem Spiel begleiten und damit auch durch eine tolle Stimmung dieses Match zu einem unvergesslichen Höhepunkt machen.
Wir dürfen nicht vergessen, dass wir das erste Mal in der Geschichte des UHC mit einer Damenmannschaft im Österreichischen Cup – Finale stehen. Dies bedeutet natürlich einen besonderen  Moment für unsere Damen,  ist aber gleichzeitig auch eine gewaltige Herausforderung für unser junges Team!

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau Stockerau – HC BW Feldkirch 31:25 (15:11)
Stockerau: Öller, Kvasnicova, Stockinger; Pewny, Reiss (7), Varjassiova (4), Buczolits, Hruza (1), Freimbacher, Klinger (1), Malyk , Dimmy, Riesenhuber (5/1), Mauler (6), Leitner (5), Gahler (1)

WHA U18
Absolut unzufriedenstellend verlief das Spiel unserer jungen Mädchen. In der ersten Hälfte zeigte unsere Mannschaft eine fürchterliche Leistung! Fehler im Angriff und Fehlwürfe ermöglichten den Gegnerinnen immer wieder schnelle, leichte Tore, die sie fast ohne Gegenwehr erzielen konnten! Erst in der 2. Hälfte wurde energischer verteidigt und damit konnte das Spiel ausgeglichen gestaltet werden.
Natürlich muss unsere junge Mannschaft noch viel an sich arbeiten und hat noch viel zu lernen. Dennoch darf eine Leistung, wie sie in der ersten Hälfte geboten wurde, nicht passieren. Offensichtlich waren schon zu viele mit den Gedanken in den Osterferien!

Ergebnis WHA U18:
UHC Müllner Bau Stockerau – HC BW Feldkirch 21:34 (10:21)
Stockerau: Kalkan, Winkler;  Storkan (3), Bruckner (4), Feigl (5), Breitseher (4), Hüttmaier (4), Amsüss ,  Habermüller (1), Lauermann

Wir danken der Firma Elektro Trnka, vertreten durch Frau Birgit Duffek und der Firma Wintergroup für die Übernahme der Spielpatronanz.

Hier gehts zu den Fotos: WHAWHA U18


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein