Informationen und Präventionskonzept zu COVID-19 im Trainings- & Spielbetrieb
06.12.2020 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Heimmatch gegen Dornbirn klar gewonnen


Tereza Chovancova setzt sich gegen Dornbirns Abwehr durch

Laura Klinger nach langer Verletzungspause wieder erfolgreich zurück

Anesa Kalkan hält zwei 7-Meter der Dornbirnerinnen

Spielpatronanz durch Gruber &Peters Untis GmbH, Christian Gruber & Ruben Ruiz-Torrubiano

Spielpatronanz durch das Versicherungsbüro Buchwieser, vertreten durch Fr. Eva Brandstetter

Coronabedingt ist die Sporthalle derzeit allgemein geschlossen und die Trainingseinheiten der UHC Müllner Bau Damen müssen in der Millehalle absolviert werden. Nur die Heimatches können in der Sporthalle ausgetragen werden. Daher konnten unsere Damen  nach dem 25.10. das erste Mal wieder in ihre Heimhalle in der Alten Au. Irgendwie ein eigenartiges Gefühl, nach so langer Zeit in die Heimspielstätte zurück zu kehren.
Die Damen des UHC Müllner Bau haben zwar die Trainingseinheiten genutzt, bis auf wenige Ausnahmen gelang es, die Mädchen wieder zumindest körperlich auf ein entsprechendes WHA – Spielniveau zu holen. Leider sind noch nicht alle Damen des Kaders wieder in Vollbesitz ihrer körperlichen Kräfte und daher zu 100% einsatzfähig. Zudem mussten wir aus Studiengründen auf Viki Mauler verzichten. Erfreuliche Nachricht gab es allerdings auch, da Laura Klinger nach langer Verletzungspause wieder für einen Einsatz zur Verfügung stand. Dies freut das gesamte Team besonders, und sie selbst belohnte sich mit 3 Toren für den langen, mühsamen Weg zurück in die Mannschaft.
Das Spiel gegen Dornbirn begann etwas „holprig“. Man hatte fast das Gefühl, als müssten sich die UHC Müllner Bau Damen erst in ihrer Halle wieder zurechtfinden. Zunächst war das Match vom Spielstand her eine klare Angelegenheit (4:1 Führung), dennoch wurden zu viele Torchancen leichtfertig vergeben und auch zu viele technische Fehler unterbrachen immer wieder den Spielfluss. So kämpften sich die Gäste wieder heran und konnten sogar mit 9:10 einmal in Führung gehen.
Ab nun verlief das Spiel ausgeglichen, ein Strafstoß mit der Pausensirene ermöglichte eine Führung mit 2 Toren – wirklich berauschend war es bis zu diesem Zeitpunkt nicht.
Das Wurfverhalten gegen die starke Torfrau der Gäste und einige andere Punkte wurden in der Halbzeit deutlich angesprochen – und dies brachte auch Erfolg.
Sofort nach Wiederbeginn zeigte das Team des UHC Müllner Bau, dass die energischen Worte des Trainers auf fruchtbaren Boden gefallen waren. In der Abwehr wurde aggressiver verteidigt, dadurch kamen sofort auch unsere Torfrauen zu Erfolgserlebnissen. Das gesamte Spiel wurde flüssiger, schneller und somit gab es für die Gäste aus Dornbirn weniger Chancen. Spätestens bei 25:19 war das Spiel entschieden. Zwischendurch betrug der Vorsprung auch schon bis zu 10 Tore. Gegen Ende kamen noch unsere Jungen zum Einsatz und einige von ihnen konnten diesmal auf sich aufmerksam machen.
Am kommenden Wochenende ist unsere Mannschaft wieder spielfrei.
Das nächste Spiel auswärts gegen den UHC Eggenburg – ist jetzt NEU für 20.12. um 15:00 angesetzt – auf Laola TV mit einer Direktübertragung!! Wir hoffen, dass dies auch für unsere Fans und unsere Sponsoren interessant sein wird!

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau Stockerau – SSV Dornbirn Schoren 36:27 (17:15)
Stockerau: Bernhard, Kalkan; Hart (8/1), Klinger (3), Chovancova (5), Magurean, Schalko (6), Amsüss, Gangl, Dimmy, Habermüller (1), Michálková (4), Lauermann (1), Rein Lorenzale (8/3)

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Übernahme der Spielpatronanz bei der Firma Untis und dem Versicherungsbüro Buchwieser. Die Spielpatronanz Fotos mussten Corona bedingt außerhalb der Sporthalle gemacht werden.

Livestream auf youtube zum "Nachschauen"

Hier geht's zu den Fotos WHA gegen Dornbirn


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein