24.09.2017 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Christian Freimbacher

WHA: Harter Kampf gegen Graz

Krimi bis zu letzten Spielminute


Carmen Reiß war Topscorerin dieses Spiels

Sabrina Hödl im Angriff nicht zu stoppen

Viki Mauler traf vom Flügel

Stockerau konnte auf seinen ganzen Kader zugreifen. Die zuletzt verletzte Petra Varjassiova griff nach einigen Trainingseinheiten wieder ins Spielgeschehen ein.
Der Spielbeginn lief nicht ganz nach dem Wunsch der Stockerauerinnen. Unser Trainer Karsten Schneider nahm schon nach 5 torlosen Minuten seitens unserer Mannschaft sein erstes Team TimeOut und fand auch die richtigen Worte. Die Stockerauer Damen konnten in den nächsten Minuten den 1:0 Rückstand drehen. Sie lagen ab der 11. Spielminute mit einem Zweitorevorsprung in Führung. Der weitere Spielverlauf der ersten Spielhälfte war von vielen technischen Fehler beider Mannschaften geprägt. Die Stockerauer Spielerinnen konnten den Vorsprung halten und gingen mit einer 10:8 Führung in die Pause.
Stockerau startete stark in die zweite Halbzeit und baute die Führung innerhalb weniger Minuten auf 4 Tore aus. Leider konnten sich die Lenaustädterinnen von den Grazerinnen nicht entscheidend absetzen und mussten einige schnelle Gegentreffer hinnehmen.  Die Gegnerinnen aus Graz konnten das Spiel ab der 45. Minute wieder offen gestalten und erzielten 10 Minuten vor Spielende sogar den Ausgleich. Bei den Stockerauer Spielerinnen war der Spielfluss gebrochen und sie gerieten in einen Zweitorerückstand. Erst der in Unterzahl erzielte Anschlusstreffer in der vorletzten Spielminute und ein verwerteter Siebenmeter in der Schlussminute stellte den Sieg für den UHC Müllner Bau Stockerau sicher.

Zusammenfassend gesehen war es ein hart erkämpfter aber glücklicher Sieg der Gastgeberinnen. Das Spiel war geprägt von vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten und auch im Abschluss waren noch Schwächen erkennbar.

Der UHC Müllner Bau Stockerau bedankt sich bei der Raststation und Hotel Kaiserrast für die Übernahme der Spielpatronanz.

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau Stockerau – HIB Handball Graz 24:23 (10:8)
Stockerau: Öller, Kvasnicova, Stockinger; Reiß (7), Varjassiova (3), Buczolits, Hruza (1), Fichtinger, Freimbacher, Hödl (4), Malyk, Dimmy, Riesenhuber, Mauler(4), Leitner (3), Gahler (2/2)

Ergebnis WHA U18:
UHC Müllner Bau Stockerau – HIB Handball Graz 17:28 (6:13)
Stockerau: Kalkan; Bruckner (5/3), Storkan, Amsüss, Lauermann (6/1), Gangl (4), Habermüller (2), Winkler.


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein