01.03.2015 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Walter Klinger

WHA: gegen Team 2020

interessante Initiative des ÖHB als Vorbereitung für die Zukunft des österr. Nationalteams


Am Mittwoch spielte die Stockerauer Mannschaft gegen das Juniorinnennationalteam, welches als Vorbereitung für die kommenden Aufgaben gegen jedes Team der WHA ein Spiel bestreitet. Bisher konnte nur Hypo 1 gegen diese Mannschaft gewinnen. Im Team 2020 spielen die besten Juniorinnen Österreichs, darunter auch die Nationalteamspielerinnen Johanna Schindler von Korneuburg und Altina Berisha von Atzgersdorf sowie viele Spielerinnen der WHA-Mannschaft von Hypo 2. Die Stockerauerinnen konnten in diesem spannenden Spiel bis zur 25 Minuten einen Drei-Tore-Vorsprung herausarbeiten, dieser reichte aber leider nicht für die Pausenführung. Durch Unachtsamkeiten beim Abspiel kamen die Juniorinnen zu drei Gegenstößen, sodass der Pausenstand mit 12:12 das ausgeglichene Spiel wiederspiegelte. In der zweiten Hälfte konnte sich das Juniorinnenationalteam erst in der Endphase entscheidend absetzen und verdient gewinnen. Bei Stockerau konnten junge Spielerinnen wie Carmen Reiß und Sarah Lang aufzeigen, dass sie mit den besten Spielerinnen Österreichs mithalten können. Walter Klinger meint: „Dieses Initiative des Österreichischen Handballbundes ist sowohl für die WHA-Teams als auch für die Weiterentwicklung der Juniorinnen als Vorbereitung für die Zukunft des österreichischen Nationalteams eine Bereicherung.“

Ergebnis:
UHC Müllner Bau STOCKERAU – NF Team 2020 23:27 (12:12)
Pojezdalova, Nics; Reiß (4), A. Pewny, Hruza (6), Stumvoll, Doppler, Malyk (1), Joksch (3) , Riesenhuber (5/3), S. Lang (1), M. Sajanova jun. (1),Kardos (2), Durechova


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein