27.01.2020 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Deutlicher Sieg gegen Ferlach zum Start ins Jahr 2020


Maria Lauermann verwertet vom Kreis

Dominika Kodajova übernimmt als Spielmacherin und Torschützin Verantwortung

Spielpatronanz der Firma EHC Wirtschaftstreuhand GmbH, vertreten durch Mag. Ursula Höss

Die UHC Müllner Bau Damen starteten nach der langen Pause im WHA Match-Plan mit einem deutlichen Heimsieg gegen den Tabellennachbarn Ferlach/Feldkirchen. Der Sieg hätte auch weit höher ausfallen können, denn einige technische Fehler und eine relativ schwache Wurfausbeute ließen die Gäste aus Kärnten immer wieder Hoffnung schöpfen. An den Problemen in der Abwehr haben wir in der Zwischenzeit gearbeitet und so konnte man mit der Leistung in der Defensive durchaus zufrieden sein.
Obwohl man wieder einmal durch weitere Ausfälle und Krankheiten bis zu Beginn des Spiels nicht den genauen Kader wusste, war der Einsatz und die kämpferische Leistung durchaus zufriedenstellend.
Am Beginn brauchte es einige Zeit, bis unsere Mannschaft in das Spiel fand. Vergebene Chancen, zu hektische Abschlüsse ermöglichten es den Gästen das Spiel zunächst sehr offen zu gestalten. Ab der 13. Minute (6:6) lief unser Tempospiel dann besser – der Erfolg blieb nicht aus: so konnte sich das Team des UHC Müllner Bau Stockerau auf 10:6 absetzen und diesen Vorsprung auch bis knapp vor der Pause verwalten. Der Start in die 2. Hälfte verlief nicht so, wie wir uns das gewünscht hätten. Erneut konnte Ferlach das Ergebnis verkürzen und kam bis auf ein Tor heran (17:16). Allerdings beruhigte ein Zwischenspurt der UHC Damen und einige gelungene Paraden unserer Torfrau Nici Ivkic die Situation und ermöglichte unseren Mädchen einen 5-Tore Vorspung auf 21:16. Damit war das Spiel eigentlich entschieden, denn die Gäste schienen mit ihren Kräften an die Grenzen zu kommen. Ein paar technische Fehler der Kärtnerinnen ermöglichten es unserem Team - trotz weiterer Schwächen bei der Chancenverwertung - geduldig den Vorsprung bis zum Ende zu verwalten. Damit war der Rest nur noch Formsache – der klare Heimsieg sichergestellt.
Erfreulich ist auch, dass unsere Torfrau Isabell Bernhard nach langer Verletzungspause wieder mitspielen konnte. Natürlich braucht sie etwas Zeit, um wieder in den Rhythmus zu kommen. Nici Ivkic zeigte aber vor allem in der 2. Hälfte eine starke Torwartleistung. Ebenso positiv ist, dass Maria Lauermann immer besser in die WHA Mannschaft „hineinwächst“. Damit bekam die nicht fit angetretene Dorin Novak ihre Pausen. Stabil in der Spielführung Dominika Kodajova, die zu Recht wieder zur wertvollsten Spielerin unseres Teams gewählt wurde.
Mit den nun erreichten 18 Punkten reihen wir uns in der Tabelle im Vorderfeld ein.

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau Stockerau – SC Ferlach 29:23 (15:12)
Stockerau: Ivkic, Bernhard; Reiss (2), Hart (2), Magurean (1), Schalko (7/3), Kodajova (6), Bruckner, Dimmy (2/2), Lauermann (4), Mauler (3), Novak S. (1), Novak D. (1)

Die Mannschaft des UHC Müllner Bau Stockerau spielt am Freitag, 31.01. im Viertelfinale des ÖHB – Cups in St. Pölten um 19:30 in der Prandtauerhalle. Das Team hofft auf zahlreiche Unterstützung und möchte unbedingt den Aufstieg in das Semifinale anstreben. Das nächste Heimspiel in der WHA folgt am 15.02. in Stockerau gegen Feldkirch.

WHA U18:
Sehr ersatzgeschwächt musste unsere junge Mannschaft antreten. Auch dem jungen Team merkte man die lange Spielpause an. Erst in der zweiten Hälfte wurden die Mädchen aggressiver und sicherer, und damit konnte das „Rumpfteam“ einen verdienten Punkt mitnehmen.

Ergebnis WHA U18
UHC Volksbank Stockerau – SC Ferlach 22:22 (11:13)
Stockerau: Ivkic; Storkan (1), Bruckner (4), Kalkan M. (6/3), Lauermann (8/2), Bardho (1), Sobotka S. (1), Novak S. (1)

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Übernahme der Spielpatronanz bei der Firma EHC Wirtschaftstreuhand GmbH, vertreten durch Mag. Ursula Höss.

Hier gehts zu den Fotos der WHA


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein