25.10.2015 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Deutlicher Auswärtssieg gegen Admira Landhaus

Erwarteter Sieg gegen derzeitigen Tabellenletzten


Der erwartete Sieg in Wien wurde sichergestellt und stellt unser Team zwischenzeitlich auf Platz zwei in der WHA - Tabelle dar! Dennoch kann man mit unserem Spiel nur bedingt zufrieden sein. Allerdings waren die Wienerinnen zu schwach, um aus unseren Mängeln auch ernsthaft Kapital zu schlagen.
Wie erwartet, startete das junge Wiener Team sehr motiviert. Unsere Mannschaft hatte es zunächst schwer, sich auf die „Nahkampfschule“ der Gegnerinnen einzustellen.  Mit dem Kopf eingezogen wurde die Lücke in unserer Abwehr angesprungen; diese Unzahl an Stürmerfouls wurde aber nicht immer mit der entsprechenden Konsequenz geahndet. Manchmal hatte man das Gefühl, als ob die Schiedsrichter mit dem hilfslosen Spiel der Wienerinnen Mitleid gehabt hätten; nach dieser Gewöhnungszeit gelang aber in Mitte der 1. Hälfte eine gute Phase. In dieser Zeit wurde flüssig kombiniert, schnelle Konter abgeschlossen und nach einem Wechsel der Torhüterinnen auch einige Zeit kein Treffer mehr zugelassen. So zogen wir von 5:5 auf 14: 5 davon und damit war eigentlich für den Rest des Spiels alles klar. Die Wienerinnen mußten froh sein, dass wir in unserer Chancenverwertung wieder nicht optimal agierten. Denn eigentlich wären durchaus 50 Treffer auf Grund der herausgespielten Chancen möglich gewesen.
Damit sind wir schon bei unseren zunächst angesprochenen Mängeln. Die Chancenverwertung ist sicherlich zu verbessern, ebenso werden manchmal Angriffe zu schnell und überhastet abgeschlossen. Das Endergebnis schmeichelt eigentlich den Wienerinnen, denn der Leistungsunterschied war noch deutlich größer! Das erfreulichste an diesem Abend war sicherlich, dass Ch. Gahler offensichtlich doch nicht – wie befürchtet – mit einer stärkeren Verletzung ausfallen wird. Ihr kurzer Einsatz bestätigte, dass wir bald mit ihr wieder für längere Spielphasen rechnen können!

WHA Ergebnis:
UHC Admira Landhaus - UHC Müllner Bau Stockerau  23:39 (11:18)
Pojezdalova, Öller; Reiss (7), Klinger (1), Hruza (1), Stumvoll N. (3), Malyk, Stumvoll S. (4), Riesenhuber (12/3), Doppler (6), Kardos (3), Sajanova, Gahler (2/2)

WHA U19:
Auch unser junges Team hat den Start ziemlich „verschlafen“. So mussten wir bald einem Rückstand nachlaufen; diese Aufholjagd gelang bis zur Halbzeit, kostete aber enorm Kraft. Vielleicht auch der Grund, dass wir als bessere Mannschaft in den letzten 4 Minuten den sicheren Sieg noch durch leichtfertige Fehler verschenkten. Natürlich war danach die Enttäuschung groß – aber mit Abstand muss man festhalten, dass wir selbst für den Erfolg zu unroutiniert und fehleranfällig waren!

WHA U19 Ergebnis:
UHC Admira Landhaus - UHC Müllner Bau Stockerau  26:24 (19:13)
Hofmann, Öller; Geischläger (2), Klinger (5/1), Breitseher, Kraft (2), Steinböck (4), Buczolits (7/2), Lang S. (5), Sajanova (4)


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein