23.04.2017 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Walter Klinger

WHA: Bezirksderby gegen Korneuburg

Derby brachte einen klaren Sieg für UHC Müllner Bau Stockerau


Neo-Kapitänin Barbara Dimmy und Vorstand Walter Klinger übergeben das Spielplakat an Herrn Thomas Christian von der Firma C-Folia

Der UHC Müllner Bau Stockerau musste weiter ohne den beiden Kapitäninnen Christina Gahler und Yvonne Riesenhuber antreten. Als neue Kapitänin führte Barbara Dimmy die Mannschaft in das Spiel. Die ebenfalls ersatzgeschwächte Mannschaft aus der Bezirkshauptstadt geriet bereits nach 8 Minuten mit 3 Toren in Rückstand. Stockerau zeigte von Beginn an ein temporeiches Angriffsspiel, dem die jungen Korneuburgerinnen wenig entgegenzusetzen hatten.  Der Vorsprung wuchs stetig an und bereits zu Mitte der ersten Halbzeit führten die Lenaustädterinnen mit 5 Toren. Korneuburg versuchte durch Kampfgeist den Rückstand geringer zu gestalten, jedoch schlichen sich viele technische Fehler ein. Die Stockerauerinnen kamen dadurch zu leichten Gegenstoßtoren. Die Verteidigung der Heimmannschaft war sehr stabil und konnte nur selten ausgespielt werden. Petra Varjassiova übernahm die Koordination der Stockerauer Angriffe und warf auch selbst Tor um Tor. Die Mannschaft von Jana Kutkova ging mit 8 Toren Vorspung in die Pause. In der zweiten Halbzeit zeigte sich dasselbe Bild. Die junge Torfrau Diana Öller bewies wieder ihre Klasse und konnte unter tosendem Beifall der Fans die Würfe der Gegnerinnen spektakulär abwehren. Das Stockerau Spiel war das tempo- und ideenreichere. Die individuellen Stärken von Spielerinnen wie Sabrina Hödl und Anna Leitner führten zu einer durchgehenden Überlegenheit der Heimmannschaft.  Unter der Leitung von Petra Varjassiova kamen die jungen Stockerauer Spielerinnen immer wieder in gute Wurfpositionen und zeigten konsequente Abschlüsse. Carmen Reiss krönte die bereits in den letzten Spielen erkennbare Formsteigerung mit 10 Toren. Neo-Kapitänin Barbara Dimmy erzielte 5 Tore und  Viktoria Freimbacher war 4-mal erfolgreich. Die Korneuburgerinnen konnten nur Teilerfolge erzielen und mussten eine hohe Niederlage einstecken.

Ergebnis WHA:
UHC Müllner Bau STOCKERAU – Union APG Korneuburg 37:24 (20:12).-
Stockerau:   Öller, Pojezdalova; Reiß (10), Varjassiova (8), Hruza, Freimbacher (4), Hödl (3), Geischläger N., Dimmy (5), Geischläger C., Leitner (7), Fichtinger, Frey.

Ergebnis WHA U18:
UHC Volksbank STOCKERAU – Union St. PÖLTEN  11:39 (4:16).-
Stockerau: K. Lang; Amsüss (1), Fichtinger (4), Hübl, Bruckner (2), Gangl, Breitseher (1), Frey, Habermüller (3), Storkan.

Link zu den Bildern:
-> WHA
-> WHA U18


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein