22.01.2019 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Wolfgang Kaindl

WHA: Am Ende klarer Sieg gegen Perchtoldsdorf


Wer das 1. Spiel im Herbst mit der mühsamen Spielgestaltung noch in Erinnerung hatte, ebenso den „holprigen“ Start nach Weihnachten und über einige Blessuren im eigenen Team weiß, der fuhr mit gemischten Gefühlen zu dem Auswärtsspiel!
Wie erwartet, gestaltete sich der Spielbeginn auch als sehr schwierig. Nicht nur, dass die Heimischen versuchten, den Schwung aus dem Sieg in Feldkirch mit zu nehmen, so waren auch die Mädchen des UHC Müllner Bau zu wenig konsequent in der Abwehr und ließen die Gegnerinnen immer wieder mit einfachen Mitteln zum Erfolg kommen. Entsprechend auch der Spielstand in den Anfangsminuten; Führungen für die Heimmannschaft, die immer nur mühsam egalisiert werden konnten. So „schleppte“ sich das Match bis zum Spielstand von 13:13 kurz vor Halbzeit. Ob damit die Heimmannschaft plötzlich zu viel wollte, der körperliche Zustand unserer Mädchen eindeutig besser war, oder einige Umstellungen in der Defensive bei unserem Team endlich griffen – diese Fragen bleiben offen und sind alle wahrscheinlich ein Teil der nächsten Minuten! In den 4 Minuten vor der Pause gelang ein Zwischenspurt und mit 20:15 ging das Team des UHC Müllner Bau plötzlich mit einem guten Vorsprung in die Kabine!
Nach dem Wechsel sah man dann aber doch auch ein Stockerauer Team, das nicht nur von den Fehlern der Heimischen profitierte, sondern endlich auch selbst das Heft in die Hand nahm. Viel konsequenter und energischer in der Abwehr war das Auftreten – dies ermöglichte auch unserer Torfrau Branca Topic eine deutliche Leistungssteigerung und unseren schnellen Spielerinnen den positiven Abschluss der 1. und 2. Welle. Endlich gelangen auch ein guter Spielaufbau mit flüssigen Szenen und der Qualitätsunterschied der beiden Mannschaften schlug sich letztendlich auch im Ergebnis nieder. Die 2. Hälfte konnte mit 18:10 eindeutig gewonnen werden; das Gesamtergebnis von 28:25 eindeutig und stellte in Summe auch kritische Zuseher zufrieden! Nach längerer Zeit konnte auch der vorhandene Leistungsunterschied im Ergebnis bestätigt werden.
Positiv war, dass es jungen Spielerinnen (Fiona Buczolits, Anja Pewny) gelang, zur Stabilität der Abwehr beizutragen. Besonders ist auch der Einsatz von Yvi Riesenhuber zu erwähnen, die – obwohl nicht fit – wieder bis zum Umfallen kämpfte und sich als enorme Stütze in unserem Team wieder einmal bestätigte!
Damit hat der UHC Müllner Bau endgültig den Anschluss an die Spitzenteams der Liga wiedergefunden. Aber schon am kommenden Samstag wartet mit Wr. Neustadt im Heimspiel um 19:00 Uhr erneut eine Mannschaft auf uns, die sich nach Trainerwechseln derzeit im Aufwind befindet. Wir werden sicherlich nicht den Gegner unterschätzen und wollen uns weiter nach „Oben“ orientieren. Die schon gewohnte tolle Unterstützung unserer Fans ist gewiss eine große Hilfe dabei!

Ergebnis WHA:
Perchtoldsdorf Devils – UHC Müllner Bau Stockerau 25:38 (15:20)
Stockerau: Öller,Topic;  Pewny, Reiss (4), Klinger (1), Hruza (4), Buczolits (1/1), Raffasederova, Dimmy , Felsberger (9/5), Riesenhuber (6/1), Mauler (9), Novak S.(4), Novak D., Gahler

WHA U 18:
Leider musste noch vor dem Anpfiff unser junges Team die nächste Verletzung zur Kenntnis nehmen. M. Lauermann war durch Knieprobleme nicht in der Lage, dem Team spielerisch zu helfen. Dies war neben dem Fehlen von A. Habermüller erneut ein Rückschlag und es mussten einige Umstellungen ad hoc getroffen werden! Natürlich brauchten dann die Mädchen einige Zeit, um in das Spiel zu finden! Nach ca. 20 Minuten waren aber dann alle mit Begeisterung bei der Sache! Einige leichte technische Fehler ermöglichten den Heimischen „billige“ Tore und verhinderten ein besseres Ergebnis!

Ergebnis WHA U18:
Perchtoldsdorf Devils – UHC Müllner Bau Stockerau 36:24 (20:12)
Stockerau: Kalkan, Winkler; Harreither (3), Storkan (1), Bruckner (4), Bardho (1), Lauermann (3/3), Gangl (3), Müller (4), Sobotka (5)



Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein