19.02.2019 Kategorie: Spielberichte-Männer
Von: Jürgen Tomek

ML2: Die Entwicklung stimmt


rechter Flügel Milan Pantelic beim Wurf gegen UHC Tulln im ersten Spiel des Meister PlayOffs

Milan Pantelic beim Wurf

Mit einem guten Start in die heurige Meisterschaft hat unsere UHC Müllner Bau Stockerau Männermannschaft das Vorhaben untermauert in dieser Saison in den oberen Tabellenrängen mit zu mischen. Wenn auch während des Grunddurchgangs noch Leistungsschwankungen erkennbar waren, erspielten sich die Männer in den letzten beiden Spielen aus eigener Kraft und mit Kampfgeist einen Platz im Meister PlayOff. Hier möchten wir uns nochmals recht herzlich bei der HYPO NÖ Landesbank und dem Gasthaus Steiner, Stockerau für die Übernahme der Spielpatronanzen bei den letzten beiden Heimspielen im Grunddurchgang bedanken.

 

Anpfiff zum Meister PlayOff

 

Vergangenen Sonntag erfolgte mit dem Heimspiel gegen den UHC Tulln der Anpfiff zum Meister PlayOff. Die Leistungsdichte in der 2. NÖ Landesliga ist diese Saison besonders eng. So zeigte sich bereits im Grunddurchgang, dass jeder jeden besiegen kann. Gegen die favorisierten Handballer aus Tulln, immerhin Sieger im Grunddurchgang, war also klar, dass jeder sein bestes Handball abrufen muss und eine couragierte Mannschaftsleistung in der Sporthalle Alte Au nötig ist um Punkte zu erzielen.

 

Von Anpfiff weg war es eine temporeiche Partie in der sich beide Mannschaften nichts schenkten. Unsere Mannschaft fand gut ins Spiel und so stand es in der 6. Spielminute 3:1. Immer wieder liefen die Tullner mit hohem Tempo an unsere Abwehr an, welche an diesem Tag geschlossen gut verteidigte. Mitte der 1. Halbzeit schlichen sich ein paar technische Fehler bei unseren Männern ein. Die Gäste jenseits der Donau nutzten das auch eiskalt aus und übernahmen kurzfristig mit bis zu +2 Toren die Führung im Spiel. Unbeirrt dessen zogen die UHC Müllner Bau Stockerau Männer ihr Spiel weiter durch und gingen schlussendlich mit einer +3 Tore Führung in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich das Spiel ähnlich wie bereits zu Halbzeit 1 – ein flottes, kämpferisches Handballspiel mit Toren am laufenden Band auf beiden Seiten. Mitte der 2. Halbzeit kam dann ein wenig der Schlendrian ins Spiel unserer Männer. Trainer Boro Gacesa nahm in dieser Phase ein Time-Out, sprach die wichtigen Punkte an und fokusierte die Mannschaft wieder auf „ihr“ Spiel. Unsere Herren konnten sich danach zwischenzeitlich mit bis zu 6 Toren absetzen und der Sieg war schlussendlich nicht mehr gefährdet. Endstand im ersten Spiel des Meister Play-Offs in der 2. NÖ Landesliga zwischen dem UHC Müllner Bau Stockerau und dem UHC Tulln 27:24.

 

Der UHC Stockerau bedankt sich recht herzlich bei der Fahrschule Zimmerer, Stockerau für die Übernahme der Matchpatronanz bei diesem Heimspiel.

 

Zum Spielbericht »»»

 

 


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein