25.01.2016 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Walter Klinger

ÖHB Cup Viertelfinale: Sieg gegen Trofaiach

UHC MüllnerBau steht im Halbfinale


Das Spiel begann wie schon gewohnt sehr temporeich und die Stockerauerinnen gingen mit 7:5 in Führung. Danach gab es eine große Anzahl technischer Fehler und Fehlpässe und es wurde 10 Minuten kein einziges Tor erzielt. Die Gegnerinnen konnten, bedingt durch eine sehr gute Abwehrleistung des UHC MüllnerBau und unserer ausgezeichneten Torfrau, nur mit 10:7 davonziehen. Danach häuften sich auf beiden Seiten die Konzentrationsfehler, jedoch konnte Stockerau aufholen und mit nur einem Tor Rückstand in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit bot sich dasselbe Bild. Bedingt durch die Doppelrunde zeigten sich Schwächen im Angriffsverhalten und es kam zu überhasteten und schlechten Abschlüssen. Christina Gahler zeigte in dieser Phase eiserne Nerven und konnte alle Siebenmeter verwerten. Beide Mannschaften wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen und so blieb es spannend und ausgeglichen bis zur 56. Minute, in der Maria Sajanova den Führungstreffer mit einem scharfen Hüftwurf erzielte. Danach führte kein Angriff zu einem erfolgreichen Abschluss und in der letzten Sekunde rettete die Torfrau Martina Pojezdalova mit einer sehenswerten Parade die Stockerauer Mannschaft vor einer Verlängerung. Die Freude war, genauso wie die Erschöpfung nach zwei Doppelrunden, groß. Somit erreichten die Damen des UHC MüllnerBau Stockerau das ersehnte Halbfinale.

Ergebnis:
ÖHB-Cup/F – Viertelfinale: ATV TDE Group Trofaiach - UHC Müllner Bau Stockerau 19:20 (11:10)

Pojezdalova, Nics; Reiß (3), N. Stumvoll (1), S. Stumvoll (2), Doppler (2), Lang, Kardos (5), Sajanova (2), Gahler (5/5).


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein