05.03.2019 Kategorie: Spielberichte-Männer
Von: Jürgen Tomek

ML2: Bezirkshauptstädter zu Gast


Das nächste Spiel im Meister PlayOff der 2. NÖ Landesliga bestritt der UHC Müllner Bau Stockerau gegen die Bezirkshauptstädter Union Korneuburg Herren. Die Spielpatronanz für dieses Heimspiel in der Sportstätte Alte Au wurde dankenswerter Weise von den Bezirksblätter Korneuburg übernommen. Nachdem die Qualifikation fürs Meister PlayOff geschafft und gleich im ersten Spiel die favorisierten Tullner besiegt wurden, war das Ziel gegen Korneuburg klar – erneut 2 Punkte. Wäre da nicht der vermeintliche Angstgegner.

 

Von Beginn an war es eine schnelle Partie, wobei die Korneuburger mehr Aktivität zum Tor hatten und durchaus druckvoll unsere Abwehr beschäftigten. So stand es nach 8 Minuten 4:1 aus Sicht der Gäste. Die Männer der Union Korneuburg standen breit in der Abwehr und verschoben geschlossen und rasch gegen den Ball. Auf der Gegenseite fehlte den UHC Herren in dieser Phase des Spiels der Druck Richtung Tor. Entsprechend schwer tat sich unsere Mannschaft durch die Gästeabwehr durchzubrechen. Mit viel Kampfgeist und einer immer offensiveren Abwehr gegen Ende der 1. Halbzeit schaffte der UHC Müllner Bau Stockerau bis zum Pausenpfiff dennoch den Ausgleich zum 11:11.

 

2. Halbzeit – guter Start, schlechtes Ende

Einen besseren Beginn als zur ersten Halbzeit hatte unsere Mannschaft nach der Pause. Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen. Keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Zu zaghaft agierten unsere Männer im Angriff und konnten so die Korneuburger auch nicht richtig unter Druck setzen. Diese zogen mit Fortdauer des Spiels eine aktive 6:0 Abwehr auf. In dieser Phase wirkten die Gastgeber etwas ideenlos. Als sich technische Fehler zu häufen begannen, konnten die Gäste aus Korneuburg von +1 auf +4 zum Endstand von 20:24 davonziehen.

 

Krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle sollen keine Ausrede sein, forderten unterm Strich dennoch ihren Tribut. Jetzt heißt es die Lehren aus dieser Niederlage zu ziehen und bis zum nächsten Spiel am 30. März 2019, zudem auch gleich das Retourspiel in Korneuburg, fleißig trainieren.

 

Zum Spielbericht »»»

 

 


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein