22.11.2016 Kategorie: Spielberichte-Frauen
Von: Walter Klinger

EHF Challenge Cup der Damen Rückspiel gegen Kram Start Elblag

Elblag war eine Reise wert


Am Sa, 19.11. fand das Rückspiel des EHF Challenge Cups gegen Kram Start Elblag in Polen statt.
Der UHC Müllner Bau Stockerau hatte das Ziel, Erfahrung zu sammeln und sich gut gegen die Profispielerinnen von Kram Start Elblag zu verkaufen. Die Halle war mit polnischen Zuschauern dicht gefüllt und die mitgereisten stockerauer Fans, angeführt von Hauptsponsor Christian Müllner und Thomas Krondorfer, versuchten von Beginn an Stimmung zu machen. Die Mannschaft war gut motiviert und wollte besser abschneiden als beim Heimspiel. Von Beginn an machten die polnischen Spielerinnen großen Druck und spielten aggressiv und temporeich. Den  Stockerauerinnen passierten einige technische Fehler und daher mussten sie durch Gegenstöße leichte Tore hinnehmen. Es gelang der Mannschaft jedoch, sich immer wieder zurück zu kämpfen und den Rückstand in Grenzen zu halten. Die Stockerauerinnen zeigten eine hohe Laufbereitschaft und stemmten sich vehement gegen die polnische Übermacht. Der Klasseunterschied zwischen den beiden Mannschaften war klarerweise gegeben und die Lenaustädterinnen mussten sich mit Teilerfolgen begnügen. Mit minus 5 Toren ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit gelang es den Stockerauerinnen schöne Tore zu werfen, doch technische Fehler verhinderten, dass der Rückstand verringert werden konnte. Beim UHC Müllner Bau konnte der gesamte Kader eingesetzt werden. Letztendlich gewann die bessere Mannschaft, zwar etwas zu hoch, aber verdient. Besonders hervorzuheben war die Leistungssteigerung von Petra Varjassiova, die nach ihrer Armverletzung immer besser in Form kommt, sowie die unermüdliche Laufarbeit von Sabrina Hödl. Sehr erfreulich ist auch, dass alle jungen Spielerinnen Tore gegen eine internationale Spitzenmannschaft erzielen konnten.
Das Projekt Europacup ist gesamtgesehen als positiv zu bewerten. Neben der wertvollen sportlichen Erfahrung, die die Spielerinnen sammeln durften, war auch der Teamgedanke in diesen 3 Tagen bei allen sehr spürbar. Die Organisation der Heimmannschaft in Elblag war hervorragend, Hotel, Transport, Essen, alles klaptte perfekt. Nach dem Match gab es auch in Elblag ein sehr festliches Bankett. An dieser Stelle vielen Dank an das Organisationskomitee von Elblag, allen voran an Justyna Stelina.
Am Tag der Heimreise konnten wir noch eine 2-stündige Stadtführung in der wunderschönen Stadt Danzig machen, der Heimatstadt von Andrzej Lech, dem wir ebenfalls herzlich für die Bertreuung, Organisation und das Dolmetschen danken wollen. Dann hieß es Abflug nach Wien.

Der ganz besondere Dank gilt aber dem Firmenkonsortium um Christian Müllner, der die Teilnahme an diesem internationalen Bewerb finanziell erst möglich machte. Vielen herzlichen Dank!

Ergebnis EHF Challenge Cup:
Kram Start ELBLAG (Polen)  - UHC Müllner Bau STOCKERAU 33:20 (11:16).-
Stockerau: Öller, Pojezdalova; A. Pewny, Hödl (4), Reiß (3), Varjassiova (4), Hruza (1), Gahler (1/1), Dimmy (2), Riesenhuber (4/1), F. Pewny, Freimbacher, C. Geischläger, N. Geischläger (1).

weitere Fotos unter diesem Link: Elblag-Fotos


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein