26.01.2015 Kategorie: Spielberichte-Jugend
Von: Jürgen Tomek

Der Lohn für die harte Arbeit

Im letzten Meisterschaftsspiel des Grunddurchganges ist die männliche U15 Mannschaft – SG.UHC bbm consulting Stockerau/U.Korneuburg mit vielen bis zu 2 Jahren jüngeren Spielern – in der Liga angekommen und holte verdient mit dem 1. Sieg zwei Punkte.


Mathias Ramgraber durchbricht die Abwehr gegen UHC Tulln.

Mathias Ramgraber trägt 4 Tore zum Sieg bei.

Wissend, dass es ein hartes Lehrjahr werden wird, haben sich die Verantwortlichen trotzdem dazu entschieden, den U14 Jahrgang zu überspringen. In Zusammenarbeit mit der Union Korneuburg wurde eine Spielgemeinschaft für die Altersstufe männliche U15 gegründet. Gemeinsam wurde seit Meisterschaftsbeginn um Punkte gekämpft. Anfänglich waren lediglich kleine spielerische Teilerfolge möglich. In den letzten Spielen waren bereits Halbzeiten dabei, wo die Jungs mannschaftlich stark zugelegt hatten, es aber noch nicht für 50 Minuten reichte. So auch zwei Wochen zuvor, als man gegen Gänserndorf mit +4 Toren führte und am Ende leider mit -1 Tor verlor.

 

Am 25. Jänner 2015 war es dann soweit. Angeführt von den Aufbauspielern Leon Dijkstra, Mathias Ramgraber und Manuel Rahberger konnten die zahlreich erschienen Fans in der Alten Au eine U15 Mannschaft mit Tempospiel, Spielwitz, Tricks und einer fairen Portion Frechheit sehen. Variantenreiches Flügelspiel von Konstantin Titze und Matthias Körbl, solide Abwehrarbeit von Nikolaus Burger und ein sicherer Rückhalt mit Tormann Filip Radejko bildeten die Basis für den ersten Saisonsieg im Spiel gegen UHC Tulln. Von Beginn an übernahmen die heimischen Burschen das Kommando und ließen keinen Zweifel aufkommen, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten.
Zur Pause verzeichneten die Hausherren eine 16:10 Führung. Man war aber vor der 2. Halbzeit gewarnt, zu oft wurde in der Vergangenheit der Spielfluss durch Konzentrationsmängel unterbrochen. Die Jungs hielten in diesem Match jedoch bei den Angriffen der Tullner bis in die Schlußminuten dagegen. Mit Fortdauer des Spiels entwickelten die Burschen den unbedingten Drang diese Partie mit einem Sieg zu beenden. Mit flottem und abwechslungsreichem Spiel wurde der Vorsprung gehalten und das Match am Ende sicher und verdient 32:25 gewonnen. Das Publikum in der Halle dankte es den Jungs mit langanhaltendem Applaus und Standing Ovations

 

„Die Jungs haben lange durchgehalten und starken Charakter gezeigt. Mit diesem Sieg haben sie sich selbst belohnt. Die Freude unter den Burschen und auf Seiten der Trainer ist groß. Wir konzentrieren uns jetzt auf die Play Off Spiele, wo erneut gegen die Mannschaften aus Gänserndorf und Tulln gespielt wird, und wollen dort an die letzten Leistungen anknüpfen und weitere Punkte einfahren“, so das Trainerduo Martin Rahberger und Jürgen Tomek.


Kontakt & Trainingszeiten
Fotos von Veranstaltungen, Machtes, Turniere und Schnapsschüsse
UHC Stockerau Fotos
Der Verein